| 00.00 Uhr

Sommerfest
Boisheimer und Flüchtlinge schließen Freundschaften

Viersen. Zu einem Sommerfest für die noch am Mauswinkel in Boisheim verbliebenen Flüchtlinge hatten jetzt Helga Bongartz mit Irmgard Klaßen von der Nähgruppe und der Spielgruppe, mit Lotti Kirchhoff und Gerti Veldhoen, die sich regelmäßig um die dort lebenden Asylbewerber kümmern, eingeladen. Finanziert wird ihr Einsatz durch Spenden der Flüchtlingshilfe des Bürgervereins von Boisheim. 19 Kinder, elf Mütter und vier Väter waren ins Dorfcafé Bodo eingeladen zu einem fröhlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen und vielen Spielen. Die Kinder scharten sich um den Spielebus, den die Stadt Viersen geschickt hatte.

Malena Koppenhagen und Eirini Rapti vom Jugendamt holten viele Spielgeräte aus ihrem Bus und hatten keine Mühe, die Kinder zum Spielen zu bewegen. Peter Breidenbach, erster Vorsitzender des Bürgervereins, begrüßte die Gäste, zu denen sich auch viele Boisheimer gesellten, die sich ebenfalls um ihre fremden Mitbewohner kümmern und, wie sich Breidenbach freute, "viele Freundschaften geknüpft haben". Drei Stunden dauerte das Fest, alle waren begeistert. flo

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sommerfest: Boisheimer und Flüchtlinge schließen Freundschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.