| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Feiern unterm Mammutbaum

Wermelskirchen: Feiern unterm Mammutbaum
FOTO: Hütten/WiW
Wermelskirchen. Einmal mehr strahlt die Beleuchtung in hellem Glanz. Das ist aber noch längst nicht alles, was Weihnachten in Wermelskirchen schöner macht. "Wir feiern dieses Jahr wieder unter dem großen Naturweihnachtsbaum", berichtet André Frowein, Geschäftsführer von WiW-Marketing. "Und das an zwei Wochenenden mit abwechslungsreichem Programm für große und kleine Besucher."

Am zweiten und dritten Adventswochenende steht alles im Zeichen der "Bergischen Weihnachten". Vom Weihnachtsbaum bis runter auf dem Markt stehen 28 Holzhütten im bergischen Fachwerkstil, aus denen heraus es vielerlei Hübsches und Leckeres geben wird.

Los geht es am Freitag, 8. Dezember, um 17 Uhr. Feierlich eröffnet wird der Markt um 19.30 Uhr an der Bühne. Für die Kleinen ist natürlich der große Nikolausumzug am Samstag, dem 9. Dezember (Start 15.30 Uhr), der Höhepunkt. Dann ziehen Nikolaus und Hans Muff hoch zu Ross mit Musikbegleitung und Engelsgeleit durch die Stadt. "Auf dem Platz angekommen, gibt es Süßigkeiten für die Kinder", erklärt Monique Gonzalez vom WiW-Arbeitskreis "Bergische Weihnachten". Und wenn die Kleinen es dem Nikolaus gleichtun möchten, können sie gegen eine kleine Spende eine Runde auf dem Nostalgie-Karussell-Pferd drehen, das an allen Veranstaltungstagen unter dem Baum steht.

Neben den kleinen Leckereien für alle Besucher des Nikolausumzuges wird eine schöne Tradition gepflegt: "Der Wermelskirchener Nachwuchs kann am Freitag, 8. Dezember, von 17 bis 19 Uhr, die Stiefel abgeben, die dann befüllt werden", schildert Arbeitskreissprecherin Anna Fanelli. Gutscheine wurden zuvor in Kindergärten, in Schulen und beim Martinsumzug ausgegeben. Abgeholt werden können die gefüllten Stiefel dann wieder nach dem Eintreffen des Nikolauses am Markt 10 (von 16 bis 18 Uhr).

Neben den Darbietungen auf der Bühne und der lebendigen Krippe gibt es zum zehnjährigen Bestehen des Marketingvereins WiW eine turbulente "Weihnachtsbaummeisterschaft". Freitag, 15. Dezember, ab 18 Uhr, wird geschmückt, was die Dekoration hergibt. André Frowein: "WiW stellt dafür 20 Weihnachtsbäume auf, die von den Teams ganz nach eigenen Vorstellungen mit mitgebrachtem Dekomaterial geschmückt werden können." Die Teilnahme pro Team kostet 15 Euro, jeder Mitschmückende bekommt ein Heißgetränk, und: Um 20 Uhr entscheidet eine Jury, welcher Baum der schönste ist. "Die Gewinner bekommen 300 Euro für ein Essen im Team oder mit der Familie."

An beiden Adventswochenenden spielen abwechselnd Bands, zudem sorgen Chöre für Unterhaltung. Am 10. Dezember ist außerdem verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Da kann der Einkaufsbummel wunderbar mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt kombiniert werden.

(BM)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Feiern unterm Mammutbaum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.