| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
RVR: Drüten bleibt im SPD-Vorstand

Kreis Wesel. Nach 18 Monaten wurde der Vorstand der SPD-Fraktion im Regionalverband Ruhr wiedergewählt. Gerd Drüten, Mitglied des Weseler Kreistags, wurde als Beisitzer einstimmig im Amt bestätigt. Der Voerder will sich weiter dafür einsetzen, die Region zukunftsfähig zu gestalten. Die Wahl gilt für den Rest der Wahlperiode bis 2020.

Die städte- und kreisübergreifende Zusammenarbeit habe an Bedeutung gewonnen, teilte die Kreis-SPD weiter mit. Dabei komme dem RVR eine entscheidende Rolle zu. Durch das neue RVR-Gesetz habe der Regionalverband zusätzliche Aufgaben erhalten. Der RVR hatte sich etwa für die Metropole Ruhr um die Ausrichtung der IGA 2027 beworben.

Auch die anderen Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt: Martina Schmück-Glock (Ratsmitglied in Bochum) als Fraktionsvorsitzende, Bruno Sagurna (Ratsmitglied in Duisburg) und Dietmar Thieser (Hagen) als stellvertretende Vorsitzende sowie Olaf Schade (Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises), Monika Simshäuser (Bürgermeisterin der Stadt Hamm) und Bernd Tischler (Oberbürgermeister der Stadt Bottrop) als Beisitzer.

Der Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski ist Sprecher der Ruhr-SPD und damit automatisch im Vorstand der RVR-SPD, ebenso wie der Herner Oberbürgermeister Frank Dudda als zweiter Vorsitzender der Verbandsversammlung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: RVR: Drüten bleibt im SPD-Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.