| 18.58 Uhr

Fußball
Training mit der Torjägerin

Inka Grings, Deutschlands derzeit beste Fußballerin, leitete in Dingden ein Showtraining für den Nachwuchs. Sie hatte an der Übungseinheit, die vom HSC Dingden-Berg organisiert wurde, ebenso viel Spaß wie die Teilnehmer. Von Michael Elsing

Inka Grings hielt sich nicht mit langen Vorreden auf. Schließlich war die derzeit wohl beste deutsche Fußballerin nach Dingden gekommen, um dem Nachwuchs ein paar Einblicke in ihren Trainingsalltag zu gewähren. "Alle Übungen, die ihr jetzt machen werdet, stehen bei uns täglich auf dem Programm", sagte die 31-Jährige, bevor das Showtraining mit den 36 Jungen und Mädchen begann. Für die Gruppe war es ein Highlight, dass sie eine Übungseinheit unter der Regie der Nationalspielerin absolvieren durften.

Möglich gemacht hatte es der HSC Dingden-Berg, seit Jahren durch gute Arbeit im Frauenfußball bekannt. Eigentlich sollte auch Lokalmatadorin Corinna Schröder dabei sein. Doch die 23-Jährige, die in der Jugend für den HSC spielte, dann mit Grings zusammen das Trikot des FCR 2001 Duisburg trug und jetzt beim Bundesliga-Spitzenreiter Turbine Potsdam kickt, musste für ihren Club ein Nachholspiel beim Hamburger SV bestreiten. Sie tat dies übrigens recht erfolgreich und steuerte einen Treffer zum 5:1-Sieg von Potsdam bei.

2009 war ein Grings-Jahr

Doch auch ohne Schröder kam der Nachwuchs voll auf seine Kosten. "Mir hat's Spaß gemacht. Es waren einige Talente dabei, die ich gerne mal in einem Spiel sehen würde", sagte Grings, die im vergangenen Jahr gleich drei Titel (Europameisterschaft, DFB-Pokal, UEFA-Cup) holte. Dass sie auch noch beste Spielerin und Torschützin der EM sowie Deutschlands Fußballerin des Jahres wurde, machten 2009 zum erfolgreichsten Jahr ihrer Laufbahn.

In der Zukunft kann sich die Rekordtorschützin der Bundesliga (304 Treffer) durchaus eine Tätigkeit als Trainerin vorstellen. "Ich werde meine A-Lizenz machen und definitiv dem Sport treu bleiben", so Grings, die jetzt schon, wenn es ihre Zeit zulässt, regelmäßig als Gast-Coach an Fußballschulen teilnimmt.

Wiederholung im Sommer

Ihr großes Ziel ist natürlich im nächsten Jahr die Weltmeisterschaft im eigenen Land. Vorher gilt ihr Augenmerk aber den Halbfinals im DFB-Pokal und der Champions-League, wo der FCR Duisburg jeweils auf Dauerrivale Turbine Potsdam trifft. Bevor Inka Grings die Halle am Mumbecker Bach wieder verließ, schrieb sie noch fleißig Autogramme, was nicht nur die Teilnehmer des Showtrainings freute.

"Es war eine tolle Geste von Inka Grings, dass sie das Training auch alleine geleitet hat. Wir werden versuchen, im Sommer ein ähnliches Training anzubieten", sagte Karl-Heinz Schröder, Coach der B-Junioren des HSC und Vater von Corinna Schröder. Dann soll seine Tochter und eventuell auch Nationalspielerin Fatmire Bajramaj mit von der Partie sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Training mit der Torjägerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.