| 12.56 Uhr

Hamminkeln
Zwei Tote auf A3: Ferrari geht nach Unfall in Flammen auf

Unfall auf A3: Zwei Männer sterben im Ferrari
Unfall auf A3: Zwei Männer sterben im Ferrari FOTO: ANC News
Hamminkeln. Auf regennasser Fahrbahn ist am Montagabend ein Ferrari von der A3 bei Hamminkeln abgekommen und in eine Böschung geschleudert. Der Wagen mit niederländischem Kennzeichen ging in Flammen auf, die zwei Insassen starben. 

Nach Polizeiangaben verlor der Fahrer gegen 19.54 Uhr die Kontrolle über seinen Sportwagen, als er Richtung Arnheim unterwegs war. In einer Rechtskurve geriet der Ferrari ins Schleudern, prallte rechts in eine Leitplanke und wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine Böschung geschleudert. Das Fahrzeug geriet in Brand, beide Insassen – zwei Männer – starben noch an der Unfallstelle.

Nach Ermittlungen in den Niederlanden geht das zuständige Verkehrskommissariat der Polizei Düsseldorf derzeit davon aus, dass es sich bei den beiden tödlich verunglückten Insassen um den 44 Jahre alten Besitzer des Ferrari und einen weiteren 52 Jahre alten Mann handelt. Beide kommen aus den Niederlanden. Die Identifizierung ist aber noch nicht abgeschlossen.

Für die Bergungsarbeiten wurde am Abend ein Fahrstreifen gesperrt. Die Ermittlungen dauern an. 

Bilder von der Bergung des ausgebrannten Sportwagens sehen Sie hier. 

(met / p-m)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.