| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Topographie schmeckt prima

Stadt Willich. Erdkunde einmal anders erlebten jetzt die Fünftklässler des Lise-Meitner-Gymnasiums in Anrath. Die 9d hatte zusammen mit Referendar David Hanio zu einem "Tag der Topgraphie" eingeladen. Im Unterricht war die Idee entstanden, das Fach Erdkunde als solches einmal durch ein Lernarrangement, bestehend aus Theaterstück, kulinarischen Köstlichkeiten und einem eigens programmierten PC-Spiel, vorzustellen.

Während Klemens und Moritz das PC Spiel entwickelten, bei dem es darum ging, Gebirge zuzuordnen, arbeitete eine große Gruppe das Stück aus. Hierbei handelte es sich um eine Weltreise mit verschiedenen Stationen. Per Beamer sahen die Zuschauer eine Weltkarte, auf der die jeweiligen Reiseziele zu sehen waren, während die beiden Weltreisenden zwischen ihren Flügen von Land zu Land immer wieder auf landestypische Dinge trafen. Australien grüßte so mit Känguru sowie Surferin und Kasachstan mit landestypischen Gerichten. Kulinarisch zum Probieren ging es einen Klassenraum weiter zu. Hier war eine Schülerinnengruppe unter die Köche gegangen. Die Neuntklässlerinnen tischten landestypische Spezialitäten auf. Die Fünftklässler konnten aber nicht nur türkische Pizza, Reisbällchen, Hamburger, russischen Neujahrssalat und weitere leckere Sachen probieren, sondern mussten die Spezialitäten dem jeweiligen Land zuordnen und auf eigens vorbereiteten Weltkarten mit Länderumrissen ein Fähnchen in das entsprechende Land stecken. Der etwas andere Erdkundeunterricht mit der topographischen Wissensvermittlung kam bei den Schülern bestens an.

(tre)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Topographie schmeckt prima


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.