| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Willicher Lions werden 25 Jahre alt

Stadt Willich: Willicher Lions werden 25 Jahre alt
Rainer Höppner (v. l.), Frank Sievers und Peter Hasler von den Lions. FOTO: Kaiser
Stadt Willich. "Ich möchte was zurückgeben und mich für Menschen einsetzen, denen es nicht so gut geht", sagt Rainer Höppner. Der Schiefbahner Einzelhänder ist das jüngste Mitglied des Willicher Lionsclubs, den es seit über 25 Jahren gibt.

Und das erste kleine Jubiläum soll am Samstag, 5. September, ab 15.30 Uhr, auf im Landcafé Streithof mit den 29 Mitgliedern und geladenen Gästen, mit den Ehefrauen, Freunden und Förderern gefeiert werden.

"Wir haben bewusst auf eine Festschrift oder auf Bands verzichtet, das Geld können wir für unsere Projekte dringender gebrauchen", sagt der Präsident Frank Sievers. Und Pressesprecher Peter Hasler bilanziert, dass der Willicher Lionsclub von 1990 bis Ende 2014 Projekte in aller Welt durch Beiträge, Sach- und Geldspenden mit rund 1,2 Millionen Euro unterstützt hat. Dazu gehörten unter anderem Kleider- und Brillensammlungen für Menschen in Kuba und Sri Lanka, Medikamentenlieferungen, eine Notarztausrüstung für ein Krankenhaus im lettischen Smiltene oder Hilfen für Straßenkinder in Mexiko.

Dazu trugen auch Benefiz-Konzerte in Willich, Events anlässlich der Offenen Gartenpforte beim Lionsclub-Mitglied Adolf Franke, der Erlös des "Willicher Adventskalenders" oder des "Schwoofs auf dem Hof" bei. "Vielleicht lassen wir den Schwoof bald wieder aufleben", sagt Hasler. Willicher Grundschulen und Kindergärten werden ebenfalls seit Jahren unterstützt, Durch Sachspenden, aber auch spezielle Förderprogramme, so zum Beispiel durch Schulungen und Hilfen bei der Sucht- und Gewaltprävention.

"Eigentlich brauchen wir mehr jüngere Mitglieder, unser Altersdurchschnitt von 60 plus ist zu hoch", meint der Präsident. Allerdings sind die Aufnahmekriterien nicht ohne: "Neue brauchen anfangs einen Fürsprecher, besuchen dann erst einmal drei Clubabende, hinterher entscheiden die Mitglieder, es darf nicht mehr als vier Nein-Stimmen geben", erklärt Sievers. Fürsprecher für die Frauen scheint es noch keine gegeben zu haben. Denn im Club sind die Männer nach wie vor unter sich. "Unsere Satzung verbietet es aber nicht, Frauen aufzunehmen", meint Hasler. Der monatliche Mindest-Beitrag beträgt 25 Euro.

Seit der ersten Stunde sind unter anderem Club-Sekretär Gerd Schulten sowie Club-Master und Orga-Leiter Manfred Gieselmann dabei. Regelmäßig finden Vorstandssitzungen und Club-Abende statt. Unterstützt hat der Willicher Lionsclub zuletzt auch den "Arbeitskreis Fremde". Dazu Sievers: "Wir werden uns jetzt damit befassen, wie wir den Flüchtlingen oder den Ehrenamtlern in unserer Stadt weiter helfen können."

(schö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Willicher Lions werden 25 Jahre alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.