| 00.00 Uhr

Wülfrath
Lhoist will mehr Mädchen als Auszubildende einstellen

Wülfrath. RP) Am Donnerstag, 28. April 2016 findet der bundesweite Girls' Day statt und das Unternehmen Lhoist ist als einer der größten Arbeitgeber in Wülfrath mit dabei. Von 9 bis 15.30 Uhr öffnet Europas größtes Kalkwerk seine Tore für junge Frauen, die sich in Berufsfeldern aus dem technisch-naturwissenschaftlichen Bereich umsehen möchten. Thomas Perterer, Werksleiter im Werk Flandersbach: "Wir stellen jährlich rund 20 Azubis ein, von denen wir einen Großteil nach der Ausbildung übernehmen. Darunter könnten gut auch mehr junge Frauen sein. Unser Ziel ist es, Mädchen für Technikberufe zu begeistern und ihnen langfristige Karrierechancen bei uns aufzuzeigen. Beim Girls' Day lernen Schülerinnen typische "Männerberufe" kennen. Mit Engagement hinter dem Girls' Day steht Geneviève Wagner. Sie ist verantwortlich für die Auszubildenden bei Lhoist und treibt die Teilnahme des Unternehmens an dem bundesweiten Aktionstag stark voran. "Wir stellen immer wieder fest, dass der größte Teil unserer Bewerbungen für technische Ausbildungsberufe von jungen Männern eingereicht wird. Aber auch die jungen Frauen haben großes Potenzial! Wir möchten sie motivieren.

Anmeldungen bei Geneviève Wagner unter genevieve.wagner@lhoist.com.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Lhoist will mehr Mädchen als Auszubildende einstellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.