| 00.00 Uhr

Lokalsport
SV Millingen ohne Topspieler im Kellerduell, aber hochmotiviert

Lokalsport: SV Millingen ohne Topspieler im Kellerduell, aber hochmotiviert
Weil Thomas Christians dem SV Millingen morgen fehlt, rückt auch Oliver Müller im Kellerduell eine Position auf. FOTO: Armin Fischer (Archiv)
Rheinberg/Xanten. Tischtennis: Der abstiegsbedrohte Landesligist ist sauer auf den morgigen Heimgegner. In der Bezirksklasse schaut der TuS Borth schon auf die Spitzenpartie am übernächsten Spieltag. Von Stefanie Kremers

Die Sorgenfalten bei den Millinger Landesliga-Herren werden in diesen Wochen nicht kleiner. Nach acht Spieltagen finden sich die Tischtennisspieler mitten im Abstiegskampf wieder. Und ein mal dort angelangt, wird's schwer, den Weg ins Tabellenmittelfeld zu finden.

Landesliga: Bis zur Winterpause möchte die "Erste" des SV Millingen ihre Situation verbessern. Sechs Punkte kann der Vorletzte bis zum 5. Dezember noch holen. Im Restprogramm tauchen bis zum Jahreswechsel zwei direkte Konkurrenten auf. Morgen Abend gastiert der TTV Rees-Groin II in der "Buben-Arena". Die Gäste stehen nur einen Punkt über dem SVM. "Die Chancen, einen Sieg einzufahren, stehen ziemlich schlecht. Rees war leider nicht bereit, das Spiel zu verlegen, obwohl wir schon vor fünf Wochen angefragt haben", ärgerte sich Spitzenakteur Thomas Christians über das mangelnde Entgegenkommen des Konkurrenten. Der Topmann weilt für fünf Tage in Spanien und ist deshalb nicht mit dabei. Die Tatsache, dass deshalb alle Akteure eine Position aufrücken müssen, macht es für das Zwei-Punkte-Unterfangen nicht einfach. "Meine Mannschaft wird aber sehr motiviert sein", verkündete Christians.

Wie es ist, dem Abstieg entgegenzusehen, davon kann Millingens Konkurrent TuS Xanten II ein Lied singen. Der Unterschied: Der letzte Tabellenplatz der Domstädter ist keine Überraschung, sondern war vorhersehbar. So erwartet das Schlusslicht ein entspanntes Kellerduell gegen SGP Oberlohberg. Auch wenn die Gäste nur zwei Plätze über den Xantenern stehen, gilt die übliche Devise. So viele Einzelpunkte wie möglich holen und eventuell sogar den ersten Zähler auf dem Konto einfahren. Chancen im oberen Paarkreuz wird's wohl kaum geben. SGP-Topmann Sascha Kaiser (14:0) ließ bisher keinem Gegner eine Chance.

Bezirksklasse: Auf einen bissigen Gegner wird der TuS Borth treffen. Der Spitzenreiter erwartet mit der DJK Kellen II ein Team, das jeden Punkt im Abstiegskampf braucht. Trotzdem ist ein Sieg für die Borther Pflicht. Die erste Saison-Niederlage vom vergangenen Spieltag soll morgen aus den Köpfen verschwunden sein. "Ich hoffe, dass am Samstag wieder alles normal läuft, so dass wir für das Spitzenspiel in der nächsten Woche gerüstet sind", sagte Mannschaftssprecher Peter Potjans. Kai Lüttgen steht morgen erneut nicht zur Verfügung. . - Der SV Millingen II hat spielfrei. Weiter geht's für die "Buben" am Mittwoch, 25. November, gegen den TTV Rees-Groin III.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SV Millingen ohne Topspieler im Kellerduell, aber hochmotiviert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.