| 00.00 Uhr

Xanten
Weihnachtsmarkt Xanten feiert Jubiläum

Xanten: Weihnachtsmarkt Xanten feiert Jubiläum
Der Marktplatz in Xanten verwandelt sich ab Freitag, 24. November, wieder in eine große Budenstadt. Bis zum 22. Dezember laden Händler, Kunsthandwerker und Gastronomen zum Besuch des Weihnachtsmarktes ein. Für Atmosphäre sorgt unter anderem die neue Weihnachtsbeleuchtung. FOTO: Olaf Ostermann
Xanten. Rund 40 Händler laden vom 24. November bis zum 22. Dezember zum Besuch des historischen Marktes ein. Zum 25. Geburtstag gibt es eine neue Beleuchtung, ein Kinderkarussell sowie zehn mal 250 Euro zusätzlich zu gewinnen. Von Julia Lörcks

Er gehört zu den größten, zu den längsten und sicherlich auch zu den schönsten in der Region: der Xantener Weihnachtsmarkt. Was viele nicht wissen: Die Budenstadt auf dem Marktplatz gehört auch zu den ältesten am Niederrhein. Immerhin feiert der Xantener Weihnachtsmarkt, der in diesem vom 24. November bis zum 22. Dezember stattfindet, 2017 seinen 25. Geburtstag. 40 Buden sind vor Ort.

Ins Leben gerufen hat ihn damals Hans de Fries. Der 76 Jahre alte Konditormeister aus Xanten (Café de Fries) war damals der Vorsitzende des Vereins Handwerk, Handel und Gewerbe (heute: Interessengemeinschaft Gewerbetreibender Xanten - kurz IGX). "1991 kamen die Mitglieder auf mich zu. Sie wollten einen Weihnachtsmarkt", erinnert sich de Fries. Schon damals lebte die Dom-, Römer- und Siegfriedstadt von den Touristen. "Diese kommen von April bis Oktober in Strömen. Ab November ist dann tote Hose", sagt de Fries. Doch ohne Konzept wollte er nicht an den Start gehen. Ein Jahr später hatte er eins ausgearbeitet: Ein Weihnachtsmarkt mit festen Buden, in denen Kunsthandwerk und niederrheinische Köstlichkeiten zu erwerben sind. De Fries: "Ich wollte keine Kirmes - aus diesem Grunde gibt es auch noch heute keine Pommes und Currywurst auf dem Xantener Weihnachtsmarkt."

Dafür aber Grünkohl und Reibekuchen, leckere Waffeln sowie Glühwein und Punsch. Legendär und über die Grenzen Xantens bekannt ist mittlerweile das große Tipi-Zelt von Eckhard Ziegenfuß auf dem kleinen Markt. Er wird an den Wochenenden auch Kunsthandwerker in Xanten präsentieren. Korbmacher, Goldschmiedemeister sowie Händler, die Handarbeiten und besondere Textilien im Angebot haben, sind vier Wochen lang vor Ort. "Viele davon sogar schon seit 25 Jahren", wie Marktleiter Manfred Albrecht stolz verrät. IGX-Vorstand Ludger Lemken (Metzgerei Lemken) sagt dazu: "Es ist nicht immer einfach, Händler zu finden, die bereit sind, vier Wochen lang auszustellen. Aber die, die einmal den Schritt gewagt haben, kommen gerne wieder. Weil sie hier verdienen."

Verdient gemacht haben sich auch die Mitglieder der IGX. Sie haben dem Weihnachtsmarkt zum 25-jährigen Bestehen eine neue Beleuchtung auf dem Markt geschenkt. Kosten: 20.000 Euro. Auch die alte Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen der Stadt wurde mit Unterstützung von Innogy auf LED-Technik umgerüstet. Zum Geburtstag gibt es neben der traditionellen Weihnachtsverlosung - der Hauptgewinn ist ein Seat Mii - ein Sondergewinnspiel (siehe Info). Zudem sponsorte die Volksbank Niederrhein ein Kinderkarussell.

Info: Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet, freitags und samstags sogar bis 21 Uhr. Am Totensonntag, 26. November, öffnet der Markt erst um 18 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Weihnachtsmarkt Xanten feiert Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.