| 08.12 Uhr

William und Kate am Taj Mahal
Dieses Foto bewegt die Welt

Prinz William und Kate auf der Bank von Lady Di am Taj Mahal
Prinz William und Kate auf der Bank von Lady Di am Taj Mahal FOTO: ap, BL
Neu Delhi. Zum krönenden Abschluss ihrer Reise durch Indien und Bhutan besuchen der britische Prinz William und seine Frau Kate den Taj Mahal. Das Denkmal ist für William auch aus privaten Gründen besonders.

Noch Minuten vor dem Eintreffen der vielleicht prominentesten Gäste in diesem Jahr laufen die Vorbereitungen am Taj Mahal, dem Monument, das wie kein anderes für Indien steht. Ein Arbeiter besprenkelt eine Bank mit eiskaltem Wasser. Der britische Prinz William (33) und seine Frau Kate (34) sollen es bequem haben, wenn sie gleich hier Platz nehmen – so bequem wie es eben geht, bei 41 Grad Celsius.

Die "Bank von Lady Diana"

Eine schmale Bank zum Abschluss der ersten Indien- und Bhutan-Reise des royalen Paars aus Großbritannien - das erscheint am Samstag nur auf den ersten Blick seltsam. Denn jedes Jahr lassen sich Millionen Menschen auf dieser Bank fotografieren. Einerseits, weil sich genau dahinter das berühmte Taj Mahal in perfekter Symmetrie hinter den Sitzenden erhebt. Andererseits, weil dies die "Bank von Lady Diana" ist, der 1997 gestorbenen Mutter von Prinz William.

Im Jahr 1992 hatte Diana sich an genau dieser Stelle vor dem Taj Mahal - dem Monument der Liebe eines Mughal-Herrschers aus dem 17. Jahrhundert zu seiner Frau Mumtaz Mahal - ablichten lassen. Alleine, ohne ihren damaligen Gatten Prinz Charles. Die Fotos gingen um die Welt. Auch als Symbol ihrer Einsamkeit in einer Zeit, als die Beziehung zu Charles in die Brüche ging.

Kate in einem Sommerkleid von Naeem Khan

Als William und Kate nun auf genau derselben Bank Platz nehmen, ist es ein deutlicher Kontrast zu den so berühmten Bildern von Lady Di. Kate in einem schlichten weiß-blauen Sommerkleid des indo-amerikanischen Designers Naeem Khan, William in einem marineblauen Jackett und weißem Hemd. Ein entspanntes Paar, das sich viel Zeit nimmt, das Monument auf sich wirken zu lassen. Und mit dem Ziel, neue Erinnerungen entstehen zu lassen, wie es der zuständige Kensington Palast in einem Statement formuliert.

Der Besuch am Taj Mahal ist der Abschluss einer einwöchigen Reise durch Indien und Bhutan mit einem vollen Terminplan. William und Kate hatten mit Straßenkindern Kricket gespielt, den indischen Premierminister getroffen, ein Baby-Nashorn gefüttert und waren zu Fuß zu einem berühmten Kloster in den Bergen von Bhutan gewandert.

Treffen mit Bollywood-Stars

Während eines Galadinners in Mumbai (früher Bombay) hatten sie auch indische Bollywoodstars und junge Unternehmer getroffen und gleichzeitig Geld für verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen gesammelt. Im buddhistischen Königreich Bhutan, das im Himalaya zwischen Indien und China liegt, verbrachten sie viel Zeit mit einem anderen jungen Paar: König Jigme Khesar Namgyal Wangchuck (36) und Königin Jetsun Pema (25). Zu ihrer Abreise am Samstag trug Kate eine Halskette, die ihr die Königin geschenkt hatte.

Nach Indien kehrten William und Kate nur für den Besuch am Taj Mahal zurück. Noch am selben Abend sollen sie in das Flugzeug zurück nach Großbritannien steigen, rechtzeitig vor dem 90. Geburtstag von Königin Elisabeth II am 21. April. Nur eins stört trotz ansonsten nahezu perfekter Vorbereitung den Besuch des Königspaars am Taj Mahal dann doch: Das so berühmte indische Liebesdenkmal ist zurzeit eine Baustelle. Das in perfektem Weiß erstrahlende Gebäude sehen William und Kate nur zum Teil. Drei der vier Türme, die zu dem Mausoleum gehören, sind wegen Restaurierungsarbeiten eingerüstet.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Taj Mahal: Herzogin Kate und Prinz William auf Bank von Lady Diana


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.