| 10.30 Uhr

Tierischer Fluggast
Ratte an Bord zwingt Flugzeug in China zur Landung

Ratte an Bord zwingt Flugzeug in China zur Landung
Ratten - ungebetene Fluggäste. FOTO: dpa, Ronald Wittek
Peking. In China musste ein Passagierflugzeug seine Reise wegen einer Ratte an Bord abbrechen. Bereits Ende vergangenen Jahres zwang ein Nagetier ein Flugzeug in Indien zum Landen.

Wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Freitag berichtete, wurde das Tier kurz nach dem Start in der Passagierkabine einer Maschine der chinesischen Fluggesellschaft Loong Air entdeckt. Demnach ist unklar, wie die Ratte vor dem Start in der ostchinesischen Stadt Hangzhou an Bord gekommen war. Um ein Haustier, das von Passagieren mitgebracht wurde, soll es sich nicht gehandelt haben.

Ratten können Kabel annagen

Laut Xinhua wurde das Flugzeug nach der Rückkehr zum Flughafen desinfiziert. Ratten können in Flugzeugen zu einer Gefahr werden, wenn sie Kabel annagen und die Systeme stören.

Erst im Dezember war eine Ratte im Passagierraum einer Air-India-Maschine von Mumbai nach London entdeckt worden. Ratten gelangen immer wieder an Bord von Air-India-Maschinen, wahrscheinlich durch Catering-Wagen.

2014 erzählten Augenzeugen der Zeitung "Times of India", sie hätten mehrere Ratten in einem Airbus A321 herumrennen sehen. Die Flugzeuge werden dann ausgeräuchert, um die Nager zu töten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratte an Bord zwingt Flugzeug in China zur Landung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.