| 15.45 Uhr

Winterzeit
Türkei verschiebt Zeitumstellung um zwei Wochen

Hintergrund: Winterzeit - 13 Fakten zur Zeitumstellung
Hintergrund: Winterzeit - 13 Fakten zur Zeitumstellung FOTO: dpa, Martin Gerten
München. Türkei-Urlauber müssen sich in den nächsten Wochen auf eine Besonderheit einstellen: Während Deutschland am 25. Oktober auf die Winterzeit wechselt, wurde die Zeitumstellung in der Türkei verschoben. Erst am 8. November dreht das Land die Uhr eine Stunde zurück.

Darauf macht Turkish Airlines aufmerksam. Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und der Türkei beträgt dadurch zwischen dem 25. Oktober und dem 8. November nicht mehr nur eine Stunde, sondern zwei Stunden. Für Passagiere mit Tickets in diesen zwei Wochen bedeutet das: Die Abflug- und Ankunftszeiten in Deutschland bleiben gleich.

Was sich für Passagiere ändert, sind die Zeiten in der Türkei. Wären sie zum Beispiel vor der Zeitumstellung in Deutschland am Samstag um 10.00 Uhr in Deutschland abgeflogen und um 14.00 Uhr in Istanbul gelandet, würden sie am Sonntag nach der Zeitumstellung in Deutschland - bei einem Abflug um 10.00 Uhr - erst um 15.00 Uhr in Istanbul landen. Ab 8. November ist dann wieder alles wie gehabt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Winterzeit: Türkei verschiebt Zeitumstellung um zwei Wochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.