| 11.27 Uhr

Polizeiruf 110
Ein echter Hollywood-Star als Kinderleiche

Polizeiruf 110: Hollywood-Star Joshio Marlon spielt die  Kinderleiche
Joshio Marlon spielte die Kinderleiche im Krimi FOTO: MDR/Christine Schroeder
Köln. Joshio Marlon spielte am Sonntag als Pflegekind und Opfer in "Polizeiruf 110 - Endstation" mit. Eine Premiere war es für ihn nicht: Der elfjährige Berliner hat sich bereits international mit der Serie "Homeland" einen Namen gemacht.  Von Marie von Diergardt

Ein Familiendrama zwischen Drogen und Missbrauch - und Marko, gespielt von Joshio Marlon, ist das Opfer: Das war die Ausgangslage bei "Polizeiruf 110 - Endstation" am Sonntagabend. Den elfjährigen Marlon könnten Kino- und Serienfans allerdings schon öfter auf dem Bildschirm gesehen haben. In der US-amerikanischen Serie "Homeland" spielte er neben Hollywood-Größen wie Claire Danes und Damian Lewis eine Nebenrolle. 

Auch auf französischen Leinwänden, etwa in dem Film "En mai fais ce qu'il te plait", war er schon in einer dramatischen und emotionalen Rolle zu sehen. 2014 trat er als Sohn von Alwara Höfels in dem ARD-Drama "Die Fischerin" auf.

Damit der junge Star nicht zu viel von dem ganzen Medienrummel eingenommen wird, haben seine Eltern einige Regeln aufgestellt. So wird zum Beispiel mit persönlichen Interviews noch gewartet. Auch sein Nachname wird in den Filmproduktionen nicht erwähnt. Hier soll der Spaß an der Schauspielerei im Vordergrund stehen.  

Bilder aus dem "Polizeiruf: Endstation" FOTO: MDR/Christine Schroeder

Am Sonntagabend in "Polizeiruf 110" schockierte der Nachwuchsschauspieler die Zuschauer als übel zugerichtete Kinderleiche. Kommisarin Claudia Michelsen ermittelte erstmals mit ihrem neuen Kollegen, Matthias Matschke.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizeiruf 110: Hollywood-Star Joshio Marlon spielt die Kinderleiche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.