| 07.49 Uhr

Bangkok
Fünf Deutsche ertrinken bei Unfällen im Urlaub

Bangkok. Fünf Deutsche sind im Meer vor den Küsten von Israel, den Seychellen und Thailand ertrunken. Bei allen Toten soll es sich nach Angaben von Polizei und örtlichen Medien um Touristen gehandelt haben. In Thailand starben eine 29-Jährige und zwei weitere Urlauberinnen aus Großbritannien und China. Bei hohem Wellengang war ihr Ausflugsboot mit 32 Touristen an Bord vor der Insel Koh Samui verunglückt. Ein Brite wird noch vermisst. Bei einem Badeunfall in Israel sollen am Strand von Netanja eine rund 50-jährige Deutsche sowie ein etwa 60-jähriger Mann gestorben sein, wie ein Sprecher der israelischen Hilfsorganisation Magen David Adom sagte.

Auf den Seychellen soll ein deutsches Urlauberpaar beim Versuch, seine zwei Kinder und die Nichte zu retten, gestorben sein. Diese waren beim Schwimmen in Not geraten, der Strand ist bekannt für seine raue See, hieß es.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bangkok: Fünf Deutsche ertrinken bei Unfällen im Urlaub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.