| 07.23 Uhr

Los Angeles
Martin Sheen lobt HIV-infizierten Sohn für seinen Mut

Los Angeles. US-Schauspieler Martin Sheen hat sich tief beeindruckt vom Auftritt seines Sohnes Charlie gezeigt, der seine Infektion mit dem gefährlichen HI-Virus im Fernsehen öffentlich gemacht hatte. Sein Sohn habe sein tiefstes, dunkelstes Geheimnis enthüllt. "Ich konnte nicht glauben, wie viel Mut ich da sah, und das war mein Sohn", sagte Martin Sheen nach einem Bericht der "Naples Daily News" bei einer Veranstaltung in Florida. Charlie Sheen habe sich mit Ermutigung seiner Familie monatelang auf die Enthüllung vorbereitet, sagte sein Vater, der unter anderem in der Serie "West Wing" gespielt hatte. Er wünschte, er hätte selbst so viel Mut wie sein Sohn, fügte er hinzu und warb um Unterstützung für Menschen, die mit Drogen- und Alkoholsucht kämpfen. Er hoffe, dass Charlie nun ein Leben als freier Mann führen könne.

Der 50-jährige Charlie Sheen, früher Star der Sitcom "Two and a Half Men", hatte im Sender NBC erklärt, das HI-Virus sei bei ihm bereits vor vier Jahren diagnostiziert worden. Zahlreiche Prominente sprachen dem Hollywood-Star Mut zu. "Mit dem Fortschritt der ärztlichen Versorgung und den Medikamenten kann er diese Krankheit bekämpfen und ein langes Leben führen", schrieb Earvin "Magic" Johnson (56) bei Twitter. Der Ex-Basketballstar hatte seine HIV-Infektion vor mehr als 20 Jahren öffentlich gemacht und setzt sich seitdem für die Aids-Forschung ein.

Die Musikerin Lady Gaga (29) nannte den ehemaligen "Two and a Half Men"-Star "mutig". Seine Erklärung eröffne "die Möglichkeit, dass Menschen auf der ganzen Welt sich über moderne HIV-Prävention, Behandlungen und emotionale Intelligenz informieren".

(ap/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Los Angeles: Martin Sheen lobt HIV-infizierten Sohn für seinen Mut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.