| 10.34 Uhr

Offenbach
Neue Tiefs bringen Tornados und viel Regen

Offenbach. Schönes Sommerwetter lässt in Deutschland weiter auf sich warten. "Das unbeständige, niederschlagsreiche und meist nur mäßig warme Wetter bleibt uns bis auf Weiteres erhalten", sagte Meteorologe Adrian Leyser vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Ab heute Abend bis einschließlich Samstagabend ist mit länger andauernden starken Regenfällen und auch mit unwetterartigem Starkregen zu rechnen.

Besonders trifft es voraussichtlich den Nordosten und den Osten Deutschlands. "Dabei besteht wegen vielfach wassergesättigter Böden große Hochwasser- und Überschwemmungsgefahr", sagte Leyser. Der DWD Hamburg warnt vor der Bildung einzelner Tornados. Dazu kommt Wind im Süden und Osten: Bei den aufgeweichten Böden reichten niedrige Geschwindigkeiten, um Bäume umstürzen zu lassen.

Ein Unwetter mit Starkregen und Blitzen hatte am Dienstagabend schon Teile des Rhein-Main-Gebiets unter Wasser gesetzt und den Verkehr auf der Straße, den Gleisen und in der Luft beeinträchtigt. Besonders betroffen waren Frankfurt und das benachbarte Offenbach. Der ergiebige Regen lässt auch die Wasserstände an den Pegeln entlang des Rheins ansteigen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Offenbach: Neue Tiefs bringen Tornados und viel Regen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.