| 07.21 Uhr

Kochzeit
Kalb in Estragonrahm

"Der Kalbsbraten hat eine alte Geschichte. Als meine Kinder noch klein waren und ich mal wieder überlegte, was ich kochen sollte, holte ich mir Ideen von den fertigen Gläschen für Kleinkinder. Darauf stand Kalbfleisch mit......ich weiß es nicht mehr genau. Ich kaufte damals einen Kalbsbraten und kochte diesen statt in Wein in Milch, bis er butterzart war, dann pürierte ich das Fleisch, stampfte Kartoffeln und Gemüse - und meine Kinder waren so glücklich, dass es ein bevorzugtes Essen bei uns wurde. Heute habe ich natürlich den Braten in allen Variantionen schon gemacht, aber mit Milch schmeckt er uns immer noch am besten. Das Rezept ist leicht abzuwandeln und wirklich einfach zuzubereiten" Von Ein Rezept von Veronika Schillings

Für vier Personen: 1 kg Kalbsnuss, 400 g Bandnudeln, 2 Möhren, 200 ml Sahne, 1 l Brühe, 2 Lorbeerblätter, 1 Bund Estragon, 200 ml Weißwein, 150 g Pfifferlinge, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Butter, 50 g Zucker

Kalbsnuss abwaschen, trocken tupfen und in einem Bräter in heißem Olivenöl von allen Seiten anbraten, würzen mit Salz und Pfeffer, dann mit Weißwein ablöschen und ein Bündchen Estragon, zwei halbierte Zwiebeln und zwei Lorbeerblätter dazu geben, mit Brühe auffüllen und eine Stunde zugedeckt bei 175 Grad in den Ofen stellen.

Möhren schälen, in dünne Scheiben schneiden und in Butter, Zucker und einer Prise Salz karamellisieren,

Deckel drauf und gar ziehen lassen ohne Temperaturzugabe.

Pfifferlinge gut putzen, Salzwasser für die Nudeln aufsetzen, Braten aus dem Ofen holen, herausnehmen, Bratensud sieben, mit Sahne erhitzen aber nicht kochen.

Tagliatelle al dente kochen, Pfifferlinge in einer heißen Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten, Nudeln durch die Soße ziehen, mit Bratengabel aufrollen und

auf den Teller legen, eine Scheibe Fleisch daran legen, Möhrchen dazu geben und großzügig die Pfifferlinge darauf verteilen.

Etwas Estragon feinschneiden und über die Nudeln geben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochzeit: Kalb in Estragonrahm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.