| 14.31 Uhr

Hockey
Henning folgt Ex-Bundestrainer Mülders nach China

Köln. Der nächste deutsche Hockeytrainer steht vor dem Absprung nach China. Nachdem Frauen-Bundestrainer Jamilon Mülders im Oktober zur chinesischen Damen-Nationalmannschaft gewechselt war, folgt ihm jetzt sein ehemaliger Assistent Andre Henning. Zunächst steht der 33-Jährige Mülders nur für das Finalturnier der World League in Auckland/Neuseeland (17. bis 26. November) in beratender Funktion zur Seite, doch Henning ist für weitere Engagements offen. "Wir würden das nicht machen, wenn es sich nur auf ein zweiwöchiges Projekt beschränken sollte. Jami würde mich gerne mit in seinen Staff einbauen", sagte Henning dem SID. Zusammen mit Mülders hatte er die DHB-Auswahl bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zu Bronze geführt. Das Turnier in Neuseeland solle zeigen, "in welche Richtung die Zusammenarbeit neben Aspekten wie der Strukturierung und des Teamzusammenspiels gehen kann", ergänzte der Trainer des Vizemeisters Rot-Weiss Köln. Neben der olympischen Medaille sowie einem U21-WM-Titel im männlichen Bereich feierte Henning als Trainer des achtmaligen Feldhockey-Meisters aus Köln zwei Meistertitel und den ersten Sieg der Euro-Hockey-League in der Vereinsgeschichte. Der Bundesligaklub genieße weiter Priorität für ihn, sagte Henning.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey: Henning folgt Ex-Bundestrainer Mülders nach China


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.