| 19.08 Uhr
Volleyball-Bundesliga
Titelverteidiger Schwerin meldet sich zurück
Potsdam. Die Volleyballerinnen vom deutschen Meister Schweriner SC haben nach der überraschenden Auftaktniederlage mit einem Kraftakt das vorzeitige Aus im Play-off-Viertelfinale der Bundesliga abgewendet. Der Dresdner SC steht dagegen als erster Halbfinalist fest. Der Pokalsieger aus Schwerin wahrte beim Hauptrunden-Achten SC Potsdam mit einem 3:2 (25:23, 25:23, 18:25, 23:25, 15:8) im zweiten Spiel der best-of-three-Serie seine Chance auf die Double-Verteidigung. Wie schon beim überraschenden 3:2-Auftaktsieg gegen das Team von Meistermacher Teun Buijs hielten die Potsdamerinnen von Beginn an mit, zogen im Tiebreak dann aber den Kürzeren. Damit fällt die Entscheidung im dritten und letzten Aufeinandertreffen am Mittwoch in Schwerin (19 Uhr). Beim USC Münster gewann der DSC das zweite Viertelfinalspiel mit 3:0 (25:14, 26:24, 25:19) und entschied damit die Serie mit 2:0 für sich. Das erste Duell in Dresden am vergangenen Sonntag hatte der zweimalige deutschen Meister ebenfalls 3:0 gewonnen. Bereits am Samstag gelang dem VT Aurubis Hamburg mit einem 3:0 (25:23, 27:25, 25:13) gegen die Roten Raben Vilsbiburg die Revanche für die 0:3-Auftaktniederlage. Am Mittwoch kommt es in Hamburg zum Entscheidungsspiel (20 Uhr).
Quelle: sid/can
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar