| 13.26 Uhr

Neuer bei Bayern München
Vidal kassiert zur Begrüßung eine Gelbe Karte

Wolfsburg. Viel Zeit lässt der Mann sich nicht. Arturo Vidal , chilenischer Nationalspieler, betrat die Bühne seiner neuen, alten Fußball-Wahlheimat mit dem erkennbaren Vorsatz, in Minuten aber auch jede Einschätzung (jedes Vorurteil) glänzend zu bestätigen.

Um 22.05 Uhr wurde Bayern Münchens frisch verpflichteter Mittelfeldspieler für den Kollegen Thiago Alcantara eingewechselt. Schnell fand er Bindung zum Kombinationsspiel der Bayern und zu ihrer taktischen Organisation.

Um 22.11 Uhr kassierte er seine erste Gelbe Karte wegen eines taktischen Fouls, er büßte also für den Ballverlust eines Kollegen. Und irgendwann nach halb elf ging er beim Elfmeterschießen gegen Wolfsburg voran. Er nahm sich den Ball für den ersten Münchner Versuch, und er traf. Ein Happy-End wurde es nicht.

Im Zeitraffer durften die Bayern-Bosse und die Fans des Rekordmeisters aber schon all das erleben, was sie von Vidal erwarten: Härte, Selbstbewusstsein, Spielverständnis. Er wird, das signalisieren eine Ablösesumme von mehr als 37 Millionen Euro plus Sonderzahlungen und die Vertragslaufzeit von vier Jahren, eine gesetzte Größe sein. Die Frage ist allein, wer im Mittelfeld der Millionäre weichen muss.

Trainer Pep Guardiola ließ beim Supercup erkennen, dass er sein Team offenbar zur Vierer-Abwehrkette zurückkehren lässt. Dadurch werden Philipp Lahm und David Alaba, mögliche Mittelfeldspieler, an den defensiven Flügel gezogen. Vidal konkurriert in dieser Aufstellung am ehesten mit Thiago oder dem Chefstrategen Xabi Alonso. Das wäre eine erstaunliche Wende in Guardiolas Planspielen. Bislang hielt er seine Landsleute für unersetzlich, wenn sie denn gesund waren. Vielleicht würfelt er sogar noch mal neu, wenn sich durch die Rückkehr der angeschlagenen Javi Martínez und Holger Badstuber auch in der Abwehr die Millionen-Männer auf den Füßen stehen.

Solche Sorgen hätten viele von Guardiolas Konkurrenten gern. Ihn selbst macht es so nachdenklich, dass er seltsame Anfälle von Amtsmüdigkeit bekommt. Die kann nicht einmal Vidal verscheuchen.

(pet)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Arturo Vidal kassiert zur Begrüßung eine Gelbe Karte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.