| 09.04 Uhr

Formel 1
Wehrlein froh über Rückkehr zum alten Qualifikationsformat

Porträt: Pascal Wehrlein: DTM-Champion und Formel-1-Hoffnung
Porträt: Pascal Wehrlein: DTM-Champion und Formel-1-Hoffnung FOTO: dpa, hak
Shanghai. Formel-1-Neuling Pascal Wehrlein hält die Rückkehr zum alten Modus der Qualifikation für den richtigen Weg. "Man sieht mehr die Wahrheit, wo das jeweilige Team steht", sagte der Pilot des Manor-Rennstalls am Donnerstag vor dem Großen Preis von China in Shanghai.

Nach wochenlanger Debatte hatte die Formel 1 entschieden, das neue Format des Ausscheidungsfahrens nach nur zwei Rennen wieder abzuschaffen.

Größte Veränderung im Vergleich zum vorherigen Modus war, dass nach einer bestimmten Phase jeweils nach 90 Sekunden der langsamste Pilot ausschied. Das hatte dazu geführt, das vor allem am Ende der drei Qualifikationsphasen keine Fahrer mehr auf der Strecke waren.

"Wir mussten volles Risiko gehen, die erste Runde musste sitzen, sonst waren wir schon raus. Das war für uns ein Nachteil", erklärte Wehrlein. Nun könne sich jeder Pilot zumindest wieder auf einen zweiten Versuch einstellen, um die schnellstmögliche Runde zu fahren.
Zudem werde das Geschehen auf der Strecke entzerrt, da die Piloten nicht mehr ein frühzeitiges Aus vor dem Ende des jeweiligen Abschnitts der Qualifikation befürchten müssten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pascal Wehrlein froh über Rückkehr zum alten Qualifikationsformat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.