| 15.21 Uhr

Bester deutscher Bundesliga-Torjäger
Volland untermauert Leverkusens Ambitionen auf Europa

Einzelkritik: Defensive hat alles im Griff - Volland wieder treffsicher
Einzelkritik: Defensive hat alles im Griff - Volland wieder treffsicher FOTO: dpa, tfr jhe
Frankfurt. Kevin Volland schießt die Werkself zum 1:0-Erfolg in Frankfurt und ist nun der erfolgreichste deutsche Torjäger in der Bundesliga. Von Sebastian Bergmann

Egal ob Sieg oder Niederlage - Kevin Volland scheut sich nicht davor, Verantwortung zu übernehmen. Doch während der Angreifer von Bayer 04 in der vergangenen Saison oft erklären musste, weshalb die Werkself mal wieder allzu leicht die Punkte verschenkt hatte, ist er diese Saison derjenige, der den Aufwärtstrend beschreiben soll - so auch nach dem 1:0 (0:0)-Sieg der Werkself bei Eintracht Frankfurt. "Das war ein richtungsweisendes Spiel", sagte Volland, der sich mit Bayer 04 auf den sechsten Tabellenplatz vorgearbeitet hat. "Wir sind aktuell in der Verfolgerrolle - und das ist gar nicht so schlecht."

Niemand verkörpert das wiedergefundene Selbstbewusstsein der Werkself derzeit wohl besser als der 25-Jährige. Sein Treffer zum Sieg in der 76. Minute war bereits sein achter in dieser Saison. Nur Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang (elf Tore) und Münchens Robert Lewandowski (13) waren in der Liga bislang erfolgreicher. Für Volland, der im Sommer 2016 für die Rekordsumme von 20 Millionen Euro aus Hoffenheim unter das Bayer-Kreuz wechselte, läuft es derzeit. Nach einer von Verletzungen, Sperren und Ladehemmungen geprägten Premierensaison am Rhein, in der er insgesamt nur auf sechs Treffer kam, blüht der zehnfache Nationalspieler unter dem Trainer Heiko Herrlich auf. In seiner derzeitigen Verfassung könnte er schon bald wieder ein Kandidat für Bundestrainer Joachim Löw sein.

"Es läuft gut, sowohl für mich persönlich als auch für das Team", sagte Volland. Die Entwicklung von Bayer 04 beschreibt er als einen Prozess. "Je mehr Spiele wir als Mannschaft absolvieren, desto mehr Sicherheit bekommt man selbst auf dem Platz." Jeder lerne seine Rolle immer besser kennen und wisse, was er für das Team tun müsse, um erfolgreich zu sein. "Das ist der Schlüssel", sagt Volland.

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler zeigte sich ebenfalls zufrieden mit seinem Angreifer. "Er hat einen absoluten Lauf. Ich freue mich für ihn - vor allem nach der letzten Saison", sagte der Weltmeister von 1990. Der Sieg bei der Eintracht sei mit Blick auf die anvisierten europäischen Plätze besonders wertvoll. "Wir haben einen Riesenschritt nach vorne gemacht. Der Dreier tut richtig gut." In der vergangenen Spielzeit - so vermutet der 57-Jährige - wäre ein solches Duell nach vielen vergebenen Torchancen in der ersten Hälfte noch verloren gegangen. Eine Einschätzung, die wohl nicht wenige Bayer-Anhänger bestätigen würden.

Inzwischen ist Leverkusen aber seit acht Partien ungeschlagen und steht erstmals seit dem 6. Spieltag der vergangenen Saison wieder auf einem internationalen Platz. Mit einem Sieg gegen die nur noch einen Zähler entfernten Dortmunder am Samstag (15.30 Uhr) könnte der nächste Gegner im Kampf um die begehrten Plätze überholt werden. Der Sieg in Frankfurt darf als Warnung an die Konkurrenz gesehen werden: Mit Bayer 04 ist in dieser Saison wieder zu rechnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Kevin Volland bester deutscher Bundesliga-Stürmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.