| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayers U 19 öffnet die Tür zur Endrunde

Bayer Leverkusen: Bayers U 19 öffnet die Tür zur Endrunde
Güven Yalcin (am Ball) hatte in der ersten Halbzeit zwei dicke Chancen zum Ausgleich. Die Tore sollten aber erst im zweiten Durchgang fallen. FOTO: UWE MISERIUS
Leverkusen. Mit dem 3:1-Sieg gegen Tottenham Hotspur haben die Talente der Werkself einen großen Schritt Richtung K.o.-Runde der Uefa Youth League gemacht. Das Team von Markus von Ahlen und Iraklis Metaxas lag zunächst zurück - und drehte dann auf. Von Martin Klein

Dank einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit und einem verdienten 3:1 (0:1)-Erfolg gegen Tottenham Hotspur hat Bayers U 19 die Chance auf ein Weiterkommen in der Uefa Youth League gewahrt - und vor allem: in der eigenen Hand. Dabei benötigten die Talente vom Trainerteam Markus von Ahlen und Iraklis Metaxas, die ohne Mittelfeldmotor Kai Havertz, der bei den Profis im Kader stand, auskommen mussten, allerdings viel Geduld und Moral.

Zur Halbzeit lag die Werkself trotz spielerischer Überlegenheit, mehr Ballbesitz und 11:2 Torschüssen sowie mehrerer dicker Chancen für Güven Yalcin und Jakub Bednarczyk 0:1 zurück, ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Auch nach dem Wechsel versuchten es Cedrick Harenbrock, Sam Schreck und Bednarczyk immer wieder, ehe Letzterer in der 57. Minute nach Vorarbeit von Linksverteidiger Tim-Henry Handwerker den hochverdienten Ausgleich erzielte.

Der geriet kurz danach bei einem Pfostentreffer der Londoner im Gegenzug in Gefahr, überhaupt blieben die Briten bei ihren wenigen Angriffen stets gefährlich. Zehn Minuten nach dem 1:1 war daher der Jubel groß, als Hajdar Shala Harenbrock mustergültig bediente und der eiskalt vollstreckte. In der Folge ließen es die Leverkusener etwas ruhiger angehen und lauerten auf Gegenstöße. In Gefahr geriet der zweite Sieg in der Gruppe nicht mehr - auch wenn Tottenham mit Ecken und Freistößen für Druck sorgte. Zudem halfen die späten Einwechslungen von Dennis Mbay und Ricardo Grym, den Dreier souverän nach Hause zu bringen. In der Nachspielzeit verwandelte Handwerker sogar noch einen an ihm verursachten Foulelfmeter zum hochverdienten 3:1 - am Ende waren es 18:4 Torschüsse für die Werkself.

Im Parallelspiel schlug ZSKA Moskau den Nachwuchs des AS Monaco 4:1 (1:1) und liegt nun auf Rang eins mit sechs Zählern und 8:5 Toren. Punktgleich ist Bayer 04 mit 6:4 Toren. Monaco ist mit ebenfalls sechs Zählern Dritter mit 6:7 Treffern. Mit null Zählern verbleibt Tottenham auf Rang vier. Die ersten beiden qualifizieren sich für die K.o.-Runde, die dann entkoppelt von den Profis stattfindet. In einem ausgelosten Spiel wird der Teilnehmer des Achtelfinals ermittelt.

Bei den bisher drei Auftritten in der Youth League hat Bayer noch nie die Gruppenphase überstanden. Laut Nachwuchschef Helmut Jungheim soll sich das in dieser Saison allerdings ändern. "Es ist unser erklärtes Ziel", sagt er mit Blick auf die Endrunde.

Am Sonntag (11 Uhr) geht es für die Werkself-Talente bereits weiter. Dann ist Bayer 04 als Tabellenführer der A-Junioren-Bundesliga West zum Rhein-Derby beim Fünften Borussia Mönchengladbach zu Gast.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Bayers U 19 öffnet die Tür zur Endrunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.