| 07.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna ist führungslos

Fortuna Düsseldorf ist führungslos
Finanzvorstand Paul Jäger. FOTO: Horstmüller
Düsseldorf. Vor dem Abstiegsduell gegen den MSV Duisburg ruht in Fortunas Führungsgremien die Arbeit. Der Aufsichtsratsvorsitzende Marcel Kronenberg ist krank, der kommissarische Vorstandsvorsitzende Paul Jäger im Urlaub. Von Thomas Schulze

Am 5. Oktober hat sich die Fortuna von ihrem glücklosen Vorstandsvorsitzenden Dirk Kall getrennt. Seit nunmehr sechs Wochen befindet sich der Aufsichtsrat auf der Suche nach mindestens einem, möglicherweise aber auch zwei oder gar drei neuen Vorstandsmitgliedern. Auf die Frage, wie weit die Suche gediehen ist, antwortete der Aufsichtsratsvorsitzende Marcel Kronenberg: "Ich bin krank. Es geht mir gerade nicht so gut."

Am 21. Oktober hat Kronenberg auf der Mitgliederversammlung angekündigt, dass er das Amt des Vorsitzenden abgeben wird. Er verstand das Amt fälschlicherweise als das eines Sprechers und nicht als das einer Führungspersönlichkeit. Inzwischen heißt es, er werde das Amt auf der nächsten Sitzung abgeben, irgendwann im Dezember. Fortuna Düsseldorf hat ein Führungsproblem, das weitaus größer ist, als das sportliche, und das ist schon ziemlich groß.

Fortuna trainiert auf der "Kleinen Kampfbahn" FOTO: Falk Janning

Im Aufsichtsrat gilt Reinhold Ernst als designierter Vorsitzender. Um seine gute Ausgangsposition nicht zu schwächen, hält er sich zurück. Es dürfte jedoch auch für den agilen Juristen nur schwer erträglich sein, wie langsam die dringend notwendigen Veränderungsprozesse umgesetzt werden. Die Schwerfälligkeit ist ein Indiz dafür, dass es auch im Aufsichtsrat personeller Veränderungen bedarf.

Ein durchaus vergleichbares Bild bietet der Vorstand. Paul Jäger, eines von zwei verbliebenen Mitgliedern im Vorstand, hatte betont, dass er bereit sei, das Amt des Vorstandsvorsitzenden zu übernehmen und er in die Suche nach einem Vorstandskollegen einbezogen werden wolle. Das wird glücklicherweise nicht geschehen. Der neue Vorstand benötigt mindestens zwei neue Mitglieder: einen Moderator mit großer Integrationskraft, wie es Peter Frymuth jahrelang war, und einen sportlich kompetenten Mann, der sich in dem Bereich so gut auskennt wie Jäger im Bereich Finanzen.

"Kämpft oder geht": Ultras hängen Plakat bei Training auf FOTO: Falk Janning

Dass der kommissarische Vorstandsvorsitzende Paul Jäger ausgerechnet in diesen Tagen, wo es besonders stürmisch zugeht und mehr als genug zu tun gibt, im Urlaub weilt, ist mehr als nur verwunderlich - vor allem angesichts der Urlaubsgeschichte des ehemaligen Managers Helmut Schulte. Den hatte nämlich ausgerechnet Jäger angezählt, als Schulte Anfang April im Osterurlaub war anstatt auf Trainersuche. Von diesem Tiefschlag hat sich der Manager nicht erholt, fünf Wochen später musste er gehen.

Jäger, der bislang wie eine Eins hinter Trainer Frank Kramer steht, müsste für den Fall der Fälle jedoch über einen Plan B verfügen. Und sollte er tatsächlich im Falle weiterer Misserfolge an Kramer festhalten wollen, so müsste der Aufsichtsrat ihn auffordern, aktiv zu werden, obwohl das eigentlich nicht die Aufgabe dieses Kontrollgremiums ist.

Jäger arbeitet so lange in Fortunas Führung wie kein anderer. Er kennt die Mechanismen, so dass es eigentlich unvorstellbar ist, dass er nichts tut, während an jedem Stammtisch Ideen entwickelt werden. Gefragt sind in den kommenden Monaten, man mag es bedauern, kurzfristige Erfolge, um die dreijährige Talfahrt zu stoppen. Das bekommt in diesen Tagen vor allem Trainer Kramer zu spüren, dessen (gute) Ideen nicht mehr gefragt sind.

Fortuna mangelt es nicht nur an sportlichen Erfolgen, sondern vor allem an sportlicher Kompetenz in den Führungsgremien. Die Zeit drängt. Fortuna auf der Jagd nach Punkten und Personen. So wie die Mannschaft punkten muss, so muss der Aufsichtsrat schneller als von ihm gewünscht zusammenkommen. Die dann hoffentlich entstehende Führung muss die Vorstände berufen. Wahrlich, es ist eine schwierige Geburt, aber auch eine große Chance für den Verein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf ist führungslos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.