| 15.12 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Demirbay pfeift Mädchenspiel im schicken Mantel

Düsseldorf. Nach seiner frauenfeindlichen Äußerung gegen Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat Fortuna Düsseldorf Kerem Demirbay wie angekündigt zum Mädchenfußball geschickt. Im hellen Wintermantel leitete der Mittelfeldspieler ein D-Juniorinnenspiel.

 

So geht Fortuna damit um, wenn ein junger Spieler einen Fehler macht!Kerem Demirbay leitete heute Nachmittag als Schiedsrichter die Partie der D-Juniorinnen des SSVG Haan 06 gegen Langenfeld.

Posted by Fortuna Düsseldorf on  Samstag, 5. Dezember 2015

Der Verein hatte diesen Schritt bereits unter der Woche angekündigt. Bei Facebook veröffentlichte die Fortuna am Samstag Fotos des Spiels zwischen der SSVG Haan und Langenfeld, die den 22-Jährigen als Referee zeigen. Der Kommentar dazu: "So geht Fortuna damit um, wenn ein junger Spieler einen Fehler macht!"

Die Verantwortlichen des Vereins sind der Meinung, dass die Bestrafung, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für Demirbay angedacht hat viel zu hart sei. "Diese Strafe ist unangemessen hoch", sagte Fortunas Sportdirektor Rachid Azzouzi am Freitag. "Fünf Spiele Sperre gegen Kerem Demirbay, davon nur zwei auf Bewährung - da stimmt das Verhältnis nicht. Spieler, die anderen die Beine durchgetreten haben, bekommen zum Teil deutlich niedrigere Strafen. Natürlich haben wir sofort Einspruch eingelegt." Nun wird es voraussichtlich zu einer mündlichen Verhandlung kommen.

"Frauen haben im Fußball nichts verloren", hatte Demirbay zu Steinhaus gesagt, nachdem die ihn in der Partie beim FSV Frankfurt - völlig zu Recht - die Gelb-Rote Karte gezeigt hatte.

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Kerem Demirbay pfeift Mädchenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.