1. Bundesliga 16/17
| 13.31 Uhr

Hertha BSC
Ibisevic "kann spielen" – "Baby" Kade als Option gegen Wölfe

Berlin. Coach Pal Dardai rechnet fest mit einem Einsatz des zuletzt angeschlagenen Kapitäns Vedad Ibisevic beim Bundesligaspiel von Hertha BSC gegen den VfL Wolfsburg. "Vedad kann spielen, so wie es aussieht", sagte Dardai vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr). Stürmer Ibisevic hatte diese Woche einen Schlag aufs Knie bekommen, am Mittwoch aber wieder das Training aufgenommen. Für die Partie gegen die abstiegsbedrohten Niedersachsen könnte Talent Julius Kade ein Kandidat für seinen erst zweiten Bundesligaeinsatz sein. Zuletzt hatte der 17-Jährige Spielpraxis in der Regionalliga-Mannschaft bekommen und ein Tor erzielt. "Das ist seine Stärke, Torgefahr, der letzte Pass, gierig zu sein, unangenehm zu sein", lobte Dardai. "Aber man darf nicht vergessen, er ist erst siebzehneinhalb, bald 18 Jahre alt. Er ist noch ein Baby." Als weitere Optionen für die Position hinter Ibisevic nannte Dardai die Offensivkräfte Vladimir Darida oder Salomon Kalou. "Ein gesunder, fitter (Ondrej) Duda wäre perfekt für die Position", betonte der Ungar. Der Slowake fehlte jedoch zuletzt nach einem Muskelfaserriss.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hertha BSC: Ibisevic "kann spielen" – "Baby" Kade als Option gegen Wölfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.