| 16.46 Uhr

Vardy trifft und muss vom Platz
Leicester rettet einen Punkt dank Last-Minute-Elfmeter

Leicester City lässt gegen West Ham Punkte liegen
Torjäger Jamie Vardy stand in der Partie gegen West Ham im Mittelpunkt. FOTO: dpa, tk mr
Leicester. Leicester City ist auf dem Weg zum ersten Meister-Titel der Vereinsgeschichte ins Stolpern geraten. Der Überraschungs-Spitzenreiter um den früheren Fußball-Nationalspieler Robert Huth kam gegen West Ham United nach 1:0-Führung in Unterzahl zu einem 2:2 (1:0).

Somit kann Verfolger Tottenham Hotspur am Montag (21.00 Uhr) mit einem Sieg bei Stoke City auf fünf Punkte herankommen. Jamie Vardy (18.) brachte die Foxes, die zuvor fünfmal in Folge gewonnen hatten, zunächst mit seinem 22. Saisontreffer auf Siegkurs. Danach erwies der englische Nationalstürmer seinem Team aber einen Bärendienst: Vardy flog in der 56. Spielminute mit Gelb-Rot vom Platz. Andrew Carroll (84.) verwandelte für West Ham einen Foulelfmeter, anschließend brachte Aaron Cresswell (86.) die Gäste sogar in Führung. Doch der eingewechselte José Ulloa (90.+5) sorgte per Foulelfmeter für den glücklichen Ausgleich.

Drei Tage nach dem furiosen Einzug ins Europa-League-Halbfinale über Borussia Dortmund gab sich der FC Liverpool in der Liga keine Blöße. Bei Aufsteiger AFC Bournemouth siegte das Team von Trainer Jürgen Klopp 2:1 (2:0), als Siebter ist im Kampf um die Europacup-Plätze Manchester United auf dem fünften Rang fünf Punkte entfernt. Für Liverpool, das Saisonerfolg Nummer 14 verbuchte, stellten der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (41.) und Daniel Sturridge (45.+2) bereits in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg. Joshua King (90.+3) erzielte in der Nachspielzeit den Anschlusstreffer.

(ems/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leicester City lässt gegen West Ham Punkte liegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.