| 21.12 Uhr

Uefa-Präsident
Platini verteidigt Zahlung von Blatter

Das ist Michel Platini
Das ist Michel Platini FOTO: afp, VH/nb
Zürich. Uefa-Präsident Michel Platini hat eine empfangene Zahlung in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken durch FIfa-Chef Sepp Blatter verteidigt.

Der Franzose war am Freitag in Zürich von den Schweizer Behörden als Zeuge vernommen worden. "Dieser Betrag steht in Bezug zu meiner Arbeit, die ich unter einem Vertrag mit der Fifa geleistet habe und ich bin froh, dass ich diese Angelegenheit mit den Behörden klarstellen konnte", teilte Platini am Abend mit.

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hatte zuvor ein Strafverfahren gegen Blatter "wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung" und Veruntreuung eröffnet. Der Schweizer soll im Februar 2011 eine "treuwidrige Zahlung" an Platini geleistet haben. Dabei sei es um geleistete Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 gegangen.

"Da ich in der Schweiz lebe, habe ich heute den Schweizer Behörden auch klargemacht, dass ich jederzeit für Gespräche mit ihnen zur Verfügung stehe, um Dinge mit Bezug zu den Ermittlungen klarzustellen", erklärte Platini weiter.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Michel Platini verteidigt Zahlung von FIFA-Präsident Sepp Blatter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.