| 14.32 Uhr

Basketball-Star steigt im Fußball ein
Ex-Nowitzki-Kollege Nash kauft Mehrheit bei Real Mallorca

Real Mallorca: Steve Nash kauft Utz Claasen Mehrheit ab
Steve Nash steigt bei Real Mallorca ein. FOTO: ap
Palma. Der ehemalige Basketball-Superstar Steve Nash, sechs Jahre lang Mannschaftskollege von Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks, hat zusammen mit einigen Geschäftspartnern die Aktienmehrheit beim spanischen Zweitligisten Real Mallorca übernommen.

Der deutsche Manager und bisherige Besitzer Utz Claasen wird einen Großteil seiner Aktien abgeben, jedoch weiter Präsident des akut abstiegsbedrohten Klubs bleiben.

Nash und seine Partner, zu denen unter anderem Phoenix-Suns-Besitzer Robert Sarver zählt, erwarben im Rahmen einer Kapitalerhöhung Anteile im Wert von knapp 21 Millionen Euro. Sie halten damit 80 Prozent der Aktien. Claasen gehören künftig noch 20 Prozent. Sarver will den Klub nach eigenen Angaben spätestens in drei Jahren zurück in die Primera Division führen.

Mit einem Gesamtkapital von gut 26 Millionen Euro ist Real Mallorca jetzt mit deutlichem Abstand der finanziell stärkste Verein der Liga Adelante. Als Tabellen-18. kämpft der Klub aber gegen den Abstieg.

Der langjährige Erstliga-Klub Real Mallorca stieg 2013 in die 2. Liga ab. Nash war sechs Jahre lang Teamkollege von Nowitzki bei den Dallas Mavericks in der NBA und ist Partner von Sarver in der Firma Liga ACQ Lagacy Partners.

Der 52 Jahre alte frühere EnBW-Vorstandschef Claasen war bereits im November 2010 als Investor bei Real Mallorca eingestiegen. Kurz vor Weihnachten 2014 war er zum Präsidenten des Klubs gewählt worden und Anfang 2015 auch zum Mehrheitsaktionär aufgestiegen. Nach der Kapitalerweiterung sinkt sein Anteil von 98 auf gut 22 Prozent.

(seeg/dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Real Mallorca: Steve Nash kauft Utz Claasen Mehrheit ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.