| 11.27 Uhr

WM-Qualifikation
USA und Klinsmann nehmen Revanche an Guatemala

USA rehabilitieren sich gegen Guatemala
USA rehabilitieren sich gegen Guatemala FOTO: afp, js/md
Columbus. Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann hat sich mit der Nationalmannschaft der USA in der Qualifikation zur WM 2018 in Russland zumindest teilweise für die peinliche 0:2-Niederlage am Samstag in Guatemala rehabilitiert.

Die US-Amerikaner gewannen das Rückspiel in Columbus/Ohio am Mittwoch mühelos mit 4:0 (2:0) und schafften damit die umgehende Revanche.

Clint Dempsey (12.), Geoff Cameron (35.), Graham Zusi (46.) und Jozy Altidore (89.) erzielten die Tore beim standesgemäßen Erfolg der US-Boys, bei denen Union Berlins Bobby Wood in der Startelf stand und BVB-Youngster Christian Pulisic (17) ab der 81. Minute sein Debüt gab.

In der Tabelle der Vierergruppe C der nord- und mittelamerikanischen WM-Qualifikation liegt die USA nun mit sieben Zählern auf Rang zwei und damit drei Zähler hinter Spitzenreiter Trinidad und Tobago, der sich beim 6:0 (1:0) gegen St. Vincent und die Grenadinen keine Blöße gab.

In Gruppe A ist Gold-Cup-Sieger Mexiko nach einem 2:0 (2:0) gegen Kanada und mit der makellosen Bilanz von zwölf Punkten bei 10:0 Toren bereits nach vier Spieltagen für die nächste Runde qualifiziert. Die Gruppe B wird von Costa Rica (10 Punkte), das Jamaica mit 3:0 (2:0) schlug, angeführt.

Die beiden Erstplatzierten der drei Vierergruppen erreichen die Endrunde, in der drei WM-Tickets ausgespielt werden. Der Viertplatzierte dieser Sechsergruppe muss in den Play-offs gegen einen Vertreter des asiatischen Verbandes antreten.

(seeg/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

USA und Jürgen Klinsmann landen wichtigen Sieg gegen Guatemala


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.