| 11.12 Uhr

Nach Anschlag in Nizza
Erhöhte Sicherheit bei Olympia in Rio

Als der Terror nach Nizza kam
Als der Terror nach Nizza kam FOTO: afp
Rio de Janeiro. Nach dem Terroranschlag von Nizza wird Brasilien rund um die Olympischen Spiele in Rio den Janeiro die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen. Das teilte die Regierung um Interimspräsident Michel Temer nach einer außerplanmäßigen Sitzung mit Vertretern des Geheimdienstes am Freitag mit.

Rund um die Spiele sollen weitere Personenkontrollen, Barrikaden und Verkehrsbeschränkungen die Sicherheit erhöhen. "Wir geben ein paar Annehmlichkeiten auf und bekommen dafür deutlich mehr Sicherheit", sagte Sicherheitschef Sergio Etchegoyen. Ohnehin hatte Brasilien für die Sommerspiele insgesamt 85.000 Polizisten und Soldaten zum Schutz von Sportlern, Gästen und Bürgern eingeplant.

Als Folge der Attacke in Nizza tauschten sich brasilianische Experten auch mit französischen Vertretern aus. Am Donnerstagabend war ein 31-jähriger Mann kurz nach dem Feuerwerk anlässlich des französischen Nationalfeiertags auf der Strandpromenade von Nizza mit einem LKW in eine Menschenmenge gerast. Er tötete mindestens 84 Menschen, bevor er von Polizisten erschossen wurde.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Anschlag in Nizza: Erhöhte Sicherheit bei Olympia in Rio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.