| 09.16 Uhr

Braunschweig
Polizei befürchtet Krawalle in Braunschweig

Braunschweig. Zum Niedersachsen-Derby zwischen Zweitliga-Tabellenführer Eintracht Braunschweig und Hannover 96 ist die Polizei aus Furcht vor gewaltbereiten Problemfans am Sonntag (13.30 Uhr) mit einem Großaufgebot im Einsatz. Auch aus anderen Bundesländern werden Hundertschaften zur Verstärkung herangezogen. Die Ordnungshüter rechnen mit 500 bis 750 potenziell gewaltbereiten Anhängern - da rückt die sportliche Brisanz des Spiels fast in den Hintergrund.

"Wir gehen nicht davon aus, dass die alle im Stadion sein werden", sagte Einsatzleiter Roger Fladung mit Blick auf die möglichen Problemmacher. Braunschweigs Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt betonte: "Wir wissen alle, dass es ein sehr brisantes Derby ist." Zuletzt trafen beide Mannschaften in der Bundesliga-Saison 2013/14 zweimal aufeinander. Das Hinspiel im November 2013 in Hannover (0:0) wurde von schweren Krawallen überschattet.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Braunschweig: Polizei befürchtet Krawalle in Braunschweig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.