| 13.58 Uhr

Training für Sprint-Abfahrt
Nur Vonn schneller als Rebensburg

Zauchensee. Viktoria Rebensburg darf nach einer starken Vorstellung beim Abschlusstraining zuversichtlich in die erste Sprint-Abfahrt im alpinen Ski-Weltcup seit 14 Jahren gehen. Die 26-Jährige aus Kreuth musste sich bei der zweiten Testfahrt am "Kälberloch" im österreichischen Zauchensee am Freitag nur Speed-Queen Lindsey Vonn (USA) geschlagen geben. Vonn lag in 1:05,74 Minuten 0,28 Sekunden vor Rebensburg, die nach überstandener Erkältung einen guten Eindruck machte. Bei einer Sprint-Abfahrt werden zwei verkürzte Abfahrten auf identischem Kurs gestartet. Der Sieger wird wie bei Technik-Rennen über die Addition beider Laufzeiten ermittelt. Die Läuferinnen dürfen die Strecke anders als bei Slalom/Riesenslalom aber nur einmal, vor dem ersten Durchgang, besichtigen. In Zauchensee, das als Ersatz für St. Anton einsprang, wird am Samstag (9.30/11.30 Uhr, ARD und Eurosport) auf den obersten Streckenteil verzichtet, um dort den Touristenskilauf aufrecht erhalten zu können.

 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Training für Sprint-Abfahrt: Nur Vonn schneller als Rebensburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.