| 09.53 Uhr

Düsseldorf
Audi-Manager glaubt an Formel 1 für Roboter-Autos

Düsseldorf. Der IT-Chef des Autoherstellers Audi glaubt an eine Art Formel 1 für Roboter-Autos: "Ich kann mir vorstellen, dass es Rennen für autonome Fahrzeuge gibt", sagte Mattias Ulbrich gestern bei der Digitalkonferenz "D!conomy" im Düsseldorfer Interconti-Hotel. Bei der Rennserie sollte es aus seiner Sicht aber weniger um Geschwindigkeit, sondern um die Lösung von Problemen gehen. Bei der zweiten Cebit-Konferenz diskutierten Unternehmer und Digital-Experten über Herausforderungen der und Strategien für die Digitalisierung. Neben dem Audi-Manager sprachen Vertreter des Energiekonzerns Eon und des Softwareherstellers SAP. Heute wird unter anderen der - Gründer des Finanzvermittlers AWD, Carsten Maschmeyer, zu Besuch sein und über Erfolgsrezepte beim Gründen sprechen.
(frin)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Audi-Manager glaubt an Formel 1 für Roboter-Autos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.