| 00.00 Uhr

Dormagen
Heute startet die Antragskonferenz für den Konverterbau

Dormagen. In der Neusser Stadthalle geht es heute und morgen um den möglichen Standort des umstrittenen Konverters und die Trassenführung der Stromleitungen.

Mit der "Antragskonferenz" der Bundesnetzagentur soll das Bundesfachplanungsverfahren für den Stromnetzausbau im Abschnitt C von Osterath bis Rommerskirchen starten. Während der Konferenz werden der vom Netzbetreiber Amprion vorgeschlagene Korridor für den Abschnitt von Osterath nach Rommerskirchen und die in Frage kommenden Alternativen diskutiert. Auch der Ausbau der Höchstspannungfreileitung und der mögliche Konverterstandort stehen auf der Tagesordnung der Antragskonferenz, zu der die Kommunen und der Regionalrat eingeladen sind.

Amprion hat sich für einen Konverter-Standort auf der "Dreicksfläche" in Kaarst - zwischen A57, Bahnlinie und L 30 - ausgesprochen, die den größten Abstand zur geschlossenen Wohnbebauung aller 20 untersuchten Flächen im Rhein-Kreis Neuss aufweist. Das war nicht nur eine Forderung einiger Bürgerinitiativen, sondern auch der Politik. Darauf weist auch noch einmal Rainer Thiel, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion hin: "Lösungen müssen gefunden werden, die die Menschen im Rhein-Kreis Neuss möglichst wenig belasten." Ein Konverterstandort solle möglichst weit von der Wohnbebauung entfernt sein.

Daher begrüße die Kreis-SPD, dass der Netzbetreiber Amprion als Vorhabenträger durch den Kauf der Dreiecksfläche deutlich gemacht habe, dass sie diese für den am besten geeigneten Standort hält. "Wir erwarten, dass die Bundesnetzagentur diesen berechtigten Argumenten offen gegenübersteht", so Thiel. Ein möglicher Konverter-Standort in Gohr ist jedoch noch nicht vom Tisch, da Amprion ihn für "ebenso geeignet" hält. Wenn die Dreiecksfläche in Kaarst an der nötigen Änderung der zurzeit noch im Regionalplan vorgesehenen Nutzung als Kiesabbaufläche scheitern sollte, wird die Alternative Gohr zur ersten Wahl.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Heute startet die Antragskonferenz für den Konverterbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.