| 16.32 Uhr

Raubüberfall in Düsseldorf-Bilk
Unbekannte erbeuten mehrere Tausend Euro - Großfahndung

Raubüberfall in Bilk
Raubüberfall in Bilk FOTO: Gerhard Berger
Düsseldorf. Bei einem Überfall auf einen 39-jährigen Geschäftsmann am Montag in Bilk haben unbekannte Täter mehrere Tausend Euro erbeutet. Sie attackierten den Mann mit Tränengas und flüchteten anschließend mit einem Auto. Die Polizei sucht Zeugen.

Bisher ist laut Polizei Folgendes bekannt: Der Geschädigte war gegen 14 Uhr mit einem höheren Bargeldbetrag auf dem Weg zu einer Bank an der Brunnenstraße Ecke Suitbertusstraße, als er von mehreren Tatverdächtigen angehalten wurde. Sie setzten Tränengas ein und raubten die Tasche mit dem Geld. Der Mann musste wegen der Reizung seiner Augen ins Krankenhaus.

Anschließend seien die Täter über die Suitbertusstraße in Richtung Merowingerstraße und weiter in die Dagobertstraße geflüchtet, wo sie nach Zeugenangaben in einen Audi-SUV (Q5 oder Q7) sprangen und wegfuhren.

Die Polizei löste eine regionale Fahndung nach dem Fahrzeug aus. Sie setzte auch einen Hubschrauber ein. Eine Beschreibung der Männer liegt derzeit noch nicht vor.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(hpaw)