| 00.00 Uhr

Düsseldorf
Haifa Business Club in Düsseldorf eröffnet

Düsseldorf. Der Haifa Business Club ist gestern in Düsseldorf gegründet worden. Zur Auftakt-Veranstaltung kam er in den Räumen des Wirtschaftsclubs zusammen. Die stellvertretende Oberbürgermeisterin der Stadt Haifa, Hedva Almog,begrüßte die geladenen Gäste und gab einen Überblick über die Verbindung der Partnerstädte Haifa und Düsseldorf. "Im nächsten Jahr wird Israel 70 Jahre alt, und gleichzeitig feiert die Städtepartnerschaft ihren 30. Geburtstag, sagte Almog. Vor ihrer politischen Karriere war Almog erster weiblicher General der israelischen Streitkräfte. Von 1967 bis 1991 diente sie aktiv in der Armee Israels. Was die beiden Städte miteinander verbindet? "Wir lieben uns", sagte Hedva Almog. Von Thorsten Breitkopf

Or Shahaf, Geschäftsführer der Haifa Economic Corporation, das als Tochterunternehmen Investitionsvorhaben von Haifa realisiert, stellte die Stadt als Wirtschafts-, Investitions- und Innovationsstandort vor. Die Institution ist vergleichbar mit der Wirtschaftsförderung.

Oberbürgermeister Thomas Geisel sprach über seine letzte Israelreise und den neuen Kontakt der Handelskammern beider Städte. Ihn selbst verbindet viel mit Israel. Als junger Mann lebte Geisel für acht Wochen in einem Kibbuz, wie er am Rande der Veranstaltung erzählte.

Der Haifa Club ist eine von der Haifa Foundation ins Leben gerufene Plattform, die Vertreter aus der Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport sowohl untereinander als auch mit der Stadt Haifa und dem Land Israel vernetzen möchte.

Wolfgang Rolshoven, Baas des Heimatvereins Düsseldorfer Jonges, wurde als Botschafter des Haifa Business Clubs gewonnen. Unter den Gästen außerdem: der neue Teekanne-Chef Frank Schübel. Sparkassenvorstand Uwe Baust und Polizeipräsident Norbert Wesseler.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Haifa Business Club in Düsseldorf eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.