| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Kultur für Kurzentschlossene

Düsseldorf. Konzerte, Kunstabend, Comedy, Ballett und eine Matinee - fünf Veranstaltungen für die es im Laufe der Woche noch Eintrittskarten gibt. Von Dagmar Haas-Pilwat

Konzert Das Badakshan Ensemble aus Tadschikistan hat sich nach dem Pamir-Gebirge benannt, dessen Täler nahezu abgeschottet von der Welt sind. Hier hat sich über Jahrhunderte ein musikalischer Reichtum entwickelt und erhalten, der sich im Repertoire des Quartetts spiegelt. Die traditionellen Hochzeitslieder und Tänze sowie die rituellen Lieder, wie sie bei Totenwachen, Gebetstreffen oder zeremoniellen Feiern gesungen werden, sind am Mittwoch, 20.30 Uhr in der Jazz-Schmiede, Himmelgeister Straße 107g, live zu erleben.

Kunstabend In der Reihe KPMG-Kunstabende wird am ersten Mittwoch im Monat bei freiem Eintritt ab 18 Uhr im K20, Grabbeplatz, und im K21, Ständehaus, ein Programm mit verschiedenen Themenführungen und Veranstaltungen präsentiert. Um 18 Uhr gibt es im K21 ein Gespräch mit dem Wiener Künstler und Professor Peter Kogler über seinen Künstlerraum im K21 und das von ihm konzipierte Schaufenster bei Breuninger. Ab 19.15 Uhr wird anlässlich der Otto Dix-Ausstellung ein großes Tanzfest auf der Piazza im K21 gefeiert. Die Tänzer von Hop Spot Köln/Düsseldorf bieten eine kurze Einführung in den Lindy-Hop-Tanz an. Um 20 Uhr beginnt die Swing-Party mit Live-Musik der "Bourbon Street Stompers".

Comedy Ein Brite in Deutschland - Johnny Armstrong ist vor der Brexit-Entscheidung aus Großbritannien nach Deutschland gekommen. Wie der Neu-Berliner nun die Unterschiede der Nationen erlebt, erzählt der Komiker in seinem neuen Solo-Programm "Gnadenlos" am Sonntag, 19 Uhr, im Savoy Theater an der Graf-Adolf-Straße 47.

Ballett In seinem neuesten Programm präsentiert das Ballett am Rhein am Donnerstag und Freitag, 19.30 Uhr, Tanzkunst von Hans van Manen und dem am Nederlands Dans Theater beheimateten Choreographen-Duo Sol León und Paul Lightfoot sowie Martin Schläpfers "Obelisco": Vielschichtige Verbindungen von Tanz und Musik, die dem Zuschauer geheimnisvolle Welten zwischen Abstraktion und Körperlichkeit eröffnen. "Obelisco" ist ein Ballett voller Poesie, nächtlicher Schönheit und geheimnisvoller Fantastik. Auch die Welt in Hans van Manens "Adagio Hammerklavier" ist dunkel getönt und gleichsam entrückt. "Sh-Boom!" setzt dagegen ganz andere Akzente und ist ein launig-verrückter Tanzspaß zu Unterhaltungsmusik der 1920er bis 1950er Jahre.

Matinee Wer am Sonntagmorgen gerne ein Frühstück und dazu mit Musik versüßte Literatur genießen möchte, der ist bei der gemeinsamen Matinee vom Heinrich Heine Salon und von Zakk richtig. Am Sonntag, 11 Uhr, geht es in den Räumen an der Fichtenstraße 40 um die Wasserfrauen der deutsch-französischen Journalistin Florence Hervé. Wasser ist lebensnotwendig und in vielen Kulturen sind die Hüterinnen des Wassers die Frauen. Hervé hat unterschiedlichste Wasserfrauen aufgespürt und über sie ein Buch geschrieben. Es kommen u.a. zu Wort eine Deichgräfin, eine Völkerrechtlerin für Wasserrecht, eine Langzeitschwimmerin, eine Eisbildhauerin und Venedigs einzige Gondoliera.

Klassik Die Düsseldorfer Symphoniker spielen am Freitag, 20 Uhr, und am Sonntag, 11 Uhr, in der Tonhalle, Ehrenhof 1, auf. Im Rahmen der Reihe Sternzeichen bringen sie unter der Leitung von Dirigent Eliahu Inbal Bruckners Symphonie Nr. 8, c-Moll zu Gehör.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Kultur für Kurzentschlossene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.