| 00.00 Uhr

Lokalsport
Engelen debütiert für Deutschland

Düsseldorf. Luca Engelen vom TBH Düsseldorf hat mit der U18-Nationalmannschaft seinen ersten Einsatz bei einem Tchoukball-Länderspiel gegen die Auswahl aus Italien absolviert. Die Spiele fanden in Zorneding bei München statt.

Im Oktober 2016 hatte Nationaltrainer Freddy Berbecker nach einem NRW-Liga-Spieltag in Düsseldorf den 15-jährigen Engelen sowie seinen Teamkollegen Fabian Mertens zu einem Kadertraining der U18 eingeladen. Seitdem nimmt das Duo regelmäßig an Lehrgängen teil. Somit stellt der TBH nun vier Spieler im U18-Nationalkader. Neben Engelen und Mertens gehören auch Mauro van Noppen und Alex Zoch zum Aufgebot. Beide waren bereits im vergangenen Jahr bei der EM in Tschechien dabei und holten mit dem deutschen Team Rang drei. Aufgrund eines privaten Termins musste Mertens allerdings sein Nationalmannschaftsdebüt verschieben. Für Engelen endete dessen Premiere mit gemischten Gefühlen. Zwar verlor der Abwehrspieler mit der U18 gegen die Italiener, trotzdem war der Düsseldorfer sehr zufrieden, da er viele Erfahrungen sammeln konnte.

Tchoukball ist dem Handball nicht unähnlich, jedoch deutlich weniger aggressiv und körperlos. Dadurch können Männer und Frauen, Erwachsene und Kinder problemlos zusammenspielen. Damit eignet sich Tchoukball bestens auch für den Schulsport. Der TBH ist der einzige Verein, der die junge Sportart anbietet. Die Abteilung gibt es beim TBH bereits seit vier Jahren und hat zurzeit 41 aktive Spieler.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Engelen debütiert für Deutschland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.