| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants und ART müssen in der Basketball-Regionalliga zweimal ran

Lokalsport: Giants und ART müssen in der Basketball-Regionalliga zweimal ran
ART-Trainer Robert Shepherd (re.) und Co-Trainer Markus Dueringer. FOTO: Homü
Düsseldorf. Viel Arbeit kommt an diesem Wochenende auf die beiden Düsseldorfer Basketballmannschaften in der 1. Regionalliga zu: Der erste Doppel-Spieltag der Saison steht an. Sowohl am heutigen Freitag als auch am Sonntag sind die Giants und der ART im Einsatz. Von Christine Leska-Ottensmann

Nach ihrem unglücklichen Start wollen die Giants heute (20.30 Uhr) im Comenius-Gymnasium gegen die SG Sechtem ihre ersten Punkte einfahren. Die ebenfalls noch sieglosen Gäste hatten es bisher mit zwei Topteams zu tun, wobei sie gegen WWU Baskets Münster sogar lange mithalten konnten. Überragender Akteur in dieser Partie war der US-Amerikaner Timothy Mitchell mit 27 Punkten. Aber auch Zugang Nils Isermann, der den RheinStars Köln im Vorjahr zum Aufstieg verhalf, wusste zu gefallen. Im zweiten Spiel gegen die BG Hagen konnten die Sechtemer wieder auf ihren Kapitän Max Brauer zurückgreifen, der direkt 21 Zähler beisteuerte.

Ein etwas anderes Kaliber steht den Düsseldorfern am Sonntag (17.30 Uhr) bevor. Dann treten sie auswärts bei den Baskets Bonn II an. Mit einem Sieg über den ART (87:82) und einem Überraschungserfolg gegen Münster (71:70) sind die baskets hervorragend in die Saison gestartet und haben ihr Potenzial untermauert. Wie auch schon im vergangenen Jahr parken die Bonner ihre Talente in der zweiten Mannschaft, um ihnen Erfahrungen im Herrenbereich zu gewähren. Unterstützt wird die Mannschaft von einem Center aus Übersee, Gerald Beverly. Die bisher korbgefährlichsten Akteure waren neben Beverly die Flügelspieler Patrick Reusch, der gegen den ART satte 25 Punkte markierte, und Thomas Michel. Wie schon zuletzt im Duell mit dem BSV Wulfen werden die Giants auch gegen die Bonner auf eine sehr selbstbewusste Mannschaft stoßen. Wenn sie sich wieder auf ihre Stärken besinnen, kann etwas Zählbares herausspringen.

Auch die Herren des ART laden heute (20 Uhr, Tersteegenstraße) zu ihrem zweiten Heimspiel ein. Zu Gast ist der TV 1864 Salzkotten, der vergangene Woche einen überragenden 111:58-Erfolg gegen die BBG Herford landete. Der westfälische Traditionsklub wird auch in Düsseldorf mit vielen routinierten Spielern antreten. Davon wollen sich die Gastgeber aber nicht abschrecken lassen. "Wir müssen an unsere Leistung aus der Vorwoche anknüpfen und in Angriff und Abwehr konzentriert auftreten. Dann ist ein Heimsieg möglich", sagt Markus Dueringer, Co-Trainer des ART.

Am Sonntag (19 Uhr) steht dann das erste Saisonhighlight für die Düsseldorfer an: Auswärts bekommen sie es mit dem FC Schalke 04 zu tun. Der Tabellenführer startete mit zwei souveränen Siegen in die Saison und ist absoluter Topfavorit auf den Aufstieg. Neu im Team ist dort Lennart Weichsel, der noch vor zwei Jahren unter Trainer Robert Shepherd beim ART spielte und zuletzt für das Oberligateam von Dynamic Squad aktiv war. Trainiert werden die Schalker von Raphael Wilder, dessen Söhne beim Oberligisten TuS Maccabi auf Korbjagd gehen. Erklärtes Ziel des ART ist es, die Partie gegen den Favoriten so lange wie möglich offen zu halten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants und ART müssen in der Basketball-Regionalliga zweimal ran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.