| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockey-Damen des DHC erwarten Spitzenreiter

Düsseldorf. Ein volles Heimprogramm liegt vor den Hockeyspielern des Düsseldorfer HC. In der 1. Bundesliga müssen die Damen heute und morgen (jeweils 14 Uhr) zum Schläger greifen. Die Partie gegen den Mannheimer HC wird zur Standortbestimmung für die Mannschaft von Trainer Nicolai Sussenburger, denn die Damen aus Baden-Württemberg sind Tabellenführer und haben mit Lydia Haase (5), Nike Lorenz(3) und Greta Lyer (3) drei Topscorer. Die Oberkasselerinnen brauchen sich jedoch nicht dahinter zu verstecken, denn Elisa Gräwe (5) und Greta Gerke (3) sind ebenfalls zwei Spielerinnen, die fast immer für einen Treffer gut sind. Es geht um die Tabellenführung, da die Teams punktgleich sind. Sussenburger: "Gegen Mannheim müssen wir die Ordnung zu behalten. Der MHC verfügt über die beste kurze Ecke, die wir vermeiden müssen. Gegen Berlin benötigen wir Geduld und ein genaues Passspiel." Neben den schon länger verletzten Annika Sprink und Selin Oruz wird der DHC auch auf Lisa Marie Schütze verzichten müssen, die in den letzten Wochen nur mit Schmerzmitteln spielen konnte.

Die Hockeyherren des DHC erwarten in der 2. Bundesliga (heute, 16.30 Uhr) Blau-Weiss Köln. Trotz zuletzt enttäuschender Ergebnisse (zwei Remis, eine Niederlage) hat das Trainerduo Akim Bouchouchi und Mirko Stenzel einen möglichen Aufstieg keinesfalls abgeschrieben. "Jetzt ist natürlich jedes Spiel für uns enorm wichtig, aber zu Hause wird meine junge Mannschaft sicherlich ihre spielerische Überlegenheit eher zu Geltung bringen können", sagt Bouchouchi. "Wenn wir wieder glücklicher im Abschluss operieren, werden wir uns auch für unsere guten Leistungen belohnen." Die verletzten Raphael Hartkopf und Max Silanoglu fallen aus.

(JP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockey-Damen des DHC erwarten Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.