| 13.04 Uhr

Newcomer
Joel Brandenstein liebt Musik und seinen Glücksbringer

Newcomer: Joel Brandenstein liebt Musik und seinen Glücksbringer
Joel Brandenstein (l.) und sein Band-Kollege Taka Chanaiwa. FOTO: Bretz Andreas
Düsseldorf. Schlichtes Schwarz ist seine Lieblingsfarbe. "Denn sie passt zu allem", meint der Singer-Songwriter Joel Brandenstein. In Ratingen wurde er geboren, mittlerweile aber empfindet er Düsseldorf als seine Herzens-Heimat, weil er hier "extrem viel Zeit verbringt, gute Zeit".

Spazieren gehen am Rhein in Kaiserswerth oder über die Königsallee bummeln - daran kann man sich in seinen Augen recht schnell gewöhnen. So düster seine Lieblingsfarbe ist, so heiter und poetisch sind seine Lieder, mit denen er durch die Decke schießt: Von einem Farbenmeer singt der 33-Jährige, von einem, der immer mehr liebt als der andere, von Ankern sowie Ebbe und Flut im Leben.

Ein dickes, auffälliges Silberkreuz baumelt an seinem Hals. Es war seine Mutter, die es ihm zur Kommunion schenkte. "Mein Glücksbringer", wie er mit glänzenden Augen erzählt. Während seines ersten Auftrittes - der war in Düsseldorf - hat er es schon auf der Bühne getragen. Es war eine Sekundenentscheidung, "dann zog ich es rasch an". Von der Mutter komme auch seine Stärke, sein Durchsetzungswillen, sagt er entschlossen.

Heute gilt Joel Brandenstein als Newcomer und Shootingstar. Mit fast 600.000 Fans auf Facebook und über 130 Millionen Videoabrufen auf der Videoplattform Youtube ist der Pop-Poet längst eine Größe in den sozialen Netzwerken. Aufgrund der großen Nachfrage spielt er in diesem Herbst 20 weitere Konzerte in Deutschland und tritt am Dienstag (17. Oktober) in der Tonhalle auf.

Sein Erstlings-Song "Diese Liebe" stieg im Dezember 2014 prompt auf Platz 18 der offiziellen deutschen Single-Charts ein. Auch sein zweiter Song "Grenzenlos" schaffte es auf Anhieb in die Top 20. Mit seinem neuen Soloalbum Emotionen wird der Pop-Poet nun auch in der Landeshauptstadt zu erleben sein. Danach stehen noch Braunschweig, Dortmund, Bielefeld und Köln an - eine Stadt, die er auch mag. Denn seine Truppe setzt sich aus Leuten zusammen, die aus allen möglichen Städten kommen, unter anderem auch einige aus Köln. "Und die rheinische Fröhlichkeit und Gelassenheit steckt den Kölnern genauso im Blut wie den Düsseldorfern. Da gibt's viele Anknüpfungspunkte", sagt Brandenstein fröhlich, der außerdem glücklich bekennt: "Ich lebe meinen Traum."

Brigitte Pavetic

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Newcomer: Joel Brandenstein liebt Musik und seinen Glücksbringer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.