| 00.00 Uhr

Heerdt
Kindersportschule erweitert ihr Angebot

Heerdt. Dank der Carl-Bechstein-Stiftung wird es nach den Sommerferien erstmals Klavierunterricht geben. Von Heide-Ines Willner

Das Konzept, dass Katja Böckmann und Holger Gronski in der 1600 Quadratmeter großen Halle an der Heesenstraße umsetzen, nimmt weitere Formen an. Lag der Schwerpunkt bisher auf dem Sport- und Bewegungsbereich, bei dem Babys und Kinder bis zu zehn Jahren ihren Bewegungsdrang ungehindert ausleben können, so hält nun auch die Musik Einzug. "Die Carl-Bechstein-Stiftung hat uns ein Klavier zur Verfügung gestellt", freut sich Gronski. "Eine große Chance für uns, weil wir nun auch die Musik in unser Angebot aufnehmen können." Gespräche mit Musiklehrern werden bereits geführt.

Drei Gruppen sollen gebildet werden, mit je zwei Kindern im Alter ab vier und sechs Jahren. Zunächst aber soll das Instrument erforscht werden, bevor es nach den Sommerferien mit dem Klavierunterricht losgeht.

Während die Musik bereits am Start steht, zieht sich die geplante Eröffnung einer zweizügigen Kindergroßtagespflege für unter Dreijährige noch hin. "Wir werden sie auf jeden Fall realisieren", versichert Gronski. Das Gebäude vor unserer Sporthalle an der Heesenstraße 70 steht bereit", die öffentlichen Träger seien mit von der Partie und mit dem Jugendamt sei das Konzept abgestimmt.

"Wir planen, 18 Kleinkindern unter Aufsicht von fünf qualifizierten Erziehern und Tagesmüttern die Möglichkeit zu geben, in einem sportlich-motorisch orientierten U3-Kindergarten viel Freude zu haben", ergänzt Katja Böckmann.

Sport, Musik, Tanz bringt die "PreSchool-Sports" unter einen Hut. Darüber hinaus wird ein Sommercamp angeboten. "Es sind nur noch wenige Plätze frei", sagt Gronski. "In der ersten Ferienwochen gibt es noch zwei und in der sechsten noch drei Plätze." Anmeldeschluss sei der 20. Juni.

Wer mehr über die Einrichtung erfahren will, kann am Samstag, 24. Juni, das Saitta-Sommerfest von 12 bis 22 Uhr auf dem Barbarossaplatz besuchen. Unter dem Motto: "Preschoolsports goes Saitta" ist die Kindersportschule diesmal dabei. Denn wie bei jedem Sommerfest stehen auch dort die kleinen Gäste im Mittelpunkt, die mit vielen Aktionen unterhalten werden. "Bei uns gibt einen Heliumballon-Weitflugwettbewerb und ein cooles Glücksrad", sagt Gronski. Die Erwachsenen können ebenfalls mitmachen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heerdt: Kindersportschule erweitert ihr Angebot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.