| 00.00 Uhr

Oberbilk/Mörsenbroich
KG Onger Ons feiert Ball ohne Orden

Oberbilk/Mörsenbroich. Die Auszeichnungen stecken beim Zoll fest. Stattdessen gab es Lebkuchen.

Die Karnevalsgesellschaft Onger Ons blickt auf eine lange Geschichte zurück. Im nächsten Jahr darf sie ihr 6x11-jähriges Bestehen feiern. Beim Senatorenball standen am Samstag Tanz und Unterhaltung oben auf dem Tagesplan. Im Festsaal des Renaissance-Hotels am Nördlichen Zubringer war der Oberbilker Verein zu Gast in Mörsenbroich. Gefeiert wurde in Abendgarderobe.

Auf eines musste an diesem Abend allerdings verzichtet werden. Die KG Onger Ons beginnt die Session "ordenlos", denn die neuen Orden stecken seit Wochen beim Zoll fest. Und dortbleiben sie wohl auch noch eine Weile. Die Tradition verlangt eigentlich, dass die Senatoren des Vereins die ersten sind, die den neuen Orden verliehen bekommen, so Senatspräsident und Moderator des Abends, Rainer Kretschmann. In diesem Jahr hat man sich vorerst eine Alternative überlegt und schnell auf dem Weihnachtsmarkt Lebkuchenherzen mit dem Vereinsnamen beschriften lassen. So gibt es vorerst süße Orden. "Irgendwann werden die richtigen Orden ja schon noch auftauchen", so Kretschmann.

Der Senat des Vereins besteht mittlerweile aus 15 Mitgliedern, und in jeder neuen Session stößt ein weiteres Mitglied dazu. In diesem Jahr wurde die Ehre Jürgen Wirtz zu Teil. Die Senatorenwürde bringt vor allem eines mit sich: finanzielle Unterstützung für den Verein. Ehrensenatorin Marianne Kircher sponserte zum Beispiel die Band für den Abend. Geehrt wurde der ehemalige Präsident, Udo Ebenstreit, der zehn Jahre im Amt war. Er ist nun Ehrenpräsident und gibt sein Amt für die nächsten Jahre an Rainer Kretschmann weiter.

Für Unterhaltung sorgten, neben der PAN-Band aus Krefeld, auch Joachim Jung als Comedy-Dame "Lieselotte Lotterlappen" und der "Düsseldorfer Jong" Uli Bingel mit Gesang.

(stt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberbilk/Mörsenbroich: KG Onger Ons feiert Ball ohne Orden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.