| 00.00 Uhr

Pempelfort
Kran hebt Klimaanlage auf Dach

Pempelfort. Penthouse an der Jägerhofstraße hat nachträglich eine Kühlanlage erhalten.

Eine Klimaanlage nachträglich in ein Penthouse einzubauen, kann schon mal spektakulär sein. Mitten im Hofgarten wurde dafür ein riesiger, fahrbarer Kran positioniert - acht Tonnen schwer, 33 Meter hoch und mit einem Ausleger, der 45 Meter misst. An der Jägerhofstraße sollte in der Wohnung unter dem Dach das Kühlgerät installiert werden. Einige Schaulustige zog der Vorgang gestern Morgen an.

Wände mussten am Gebäude geöffnet werden, um dort Kühlmatten auszulegen. Anschließend hievten Arbeiter die 200 Kilogramm schwere und mannshohe Klimaanlage in die Luft. Weil es auf der Jägerhofstraße keinen Platz für den erforderlichen Schwenkbereich des Krans gegeben hat, musste das Baugerät im Hofgarten auf der Reitallee aufgestellt werden, direkt vor dem Theatermuseum. Der Weg ist mit Schwerlastplatten abgedeckt worden, damit es keine Schäden durch das Gewicht des Krans gibt. "Die Arbeiten sind auf einen Tag beschränkt worden", sagte Stadtsprecher Volker Paulat.

Mit dem Ausleger ist die Klimaanlage dann über die Bäume hinweg auf das Dach des Hauses gehoben worden. Michael Hornung vom Gartenamt Düsseldorf überwachte die Anlieferung, den Transport aufs Dach und die Einhaltung der von der Stadt vorgegeben Auflagen. Bäumen und Wege sollen nicht beschädigt worden sein, heißt es von der Stadt. Die Miete für den Kran beläuft sich auf rund 2500 Euro.

(nika/pfw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pempelfort: Kran hebt Klimaanlage auf Dach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.