| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher Fußballfans treffen "EM-Stimme" Mark Forster

Grevenbroich. Zwei Wochen lang waren vier Abiturienten aus der Schlossstadt bei der Europameisterschaft in Frankreich unterwegs. Von Daniel Voss

Die Fußball-Europameisterschaft ist im vollen Gang und heute Abend, ab 21 Uhr, findet die Viertelfinal-Partie zwischen Deutschland und Italien statt. Auch die vier Grevenbroicher Abiturienten Paul Diesterhoef (18), Christian Sauerwein (18), Max Gaida (18) und Calvin Bräuer (18) fiebern diesem Spiel entgegen. Schließlich waren sie selbst ein Teil der großen Fanmassen, die friedlich in den Straßen Frankreichs das große Fußballfest feiern.

Einer der vielen Höhepunkte ihrer Reise zur EM war das Treffen mit Sänger Mark Forster. Seine Single "Wir sind groß" erreichte Platz drei der deutschen Charts und ist der EM-Song des ZDF. Forster ist während des Turniers als Reporter für den Radiosender 1 Live in Frankreich im Einsatz und sucht deutsche Fans, die bei den Spielen der EM dabei sind. Bei den Fußball-Freunden aus Grevenbroich blieb auch noch Zeit für ein Foto.

Die Schlossstädter besuchten mehrere Spiele und konnten so auch die Atmosphäre in den Stadien erleben. "Live bei den Spielen dabei gewesen zu sein war ein wunderbares Erlebnis für uns. Man bekam das Gefühl auf einer großen Fußball-Party zu sein", erzählt Paul Diesterhoef, der die Spiele und die Reise mit seiner Kamera für seinen YouTube Kanal "Bayernfan1997HD" dokumentierte.

Zudem ging die Party auch außerhalb der Stadien weiter. So wurden die Jungs selbst Teil eines großen, spontanen Straßenfestes in Bordeaux. "Es waren unglaublich viele Menschen in den Straßen. Kroaten, Tschechen, Franzosen und alle feierten miteinander. Es herrschte friedliche Stimmung und von Angst war nichts zu spüren", sagt Paul Diesterhoef. Bekanntlich wurden für das Turnier die Sicherheitsvorkehrungen extrem verschärft, jedoch herrschte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl von Unsicherheit, bestätigen die Vier. "Sogar das Hotelpersonal hat mitgemacht", berichtet Max Gaida über die ausgelassene Stimmung während der EM in Frankreich. "Die Atmosphäre in den Straßen war phänomenal. Alle haben die Stimmung genossen und auch die Polizei wurde mit Sprechchören gefeiert", ergänzt Calvin Bräuer. Auch Christian Sauerwein wurde während der Zeit in Frankreich mit dem EM-Fieber infiziert. "Es war ein unglaubliches Erlebnis für uns. Die Stimmung ist einmalig und alle feiern zusammen auf den Straßen", sagt er.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher Fußballfans treffen "EM-Stimme" Mark Forster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.