| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Schüler aus Japan besuchen "Pascal"

Grevenbroich: Schüler aus Japan besuchen "Pascal"
Eine Schüler-Delegation der japanischen Murayama High School informierte sich gestern im Pascal-Gymnasium über nachhaltige Projekte. FOTO: L. Berns
Grevenbroich. Gäste aus dem fernen Osten interessieren sich für Nachhaltigkeits-Projekte.

Gäste aus dem Land der aufgehenden Sonne wurden gestern im Pascal-Gymnasium empfangen. Elf Schüler der Murayama High School in Japan informierten sich am Schwarzer Weg über die Nachhaltigkeits-Projekte der von der Unesco zertifizierten Schule. Hintergrund des Besuchs: Die High School will ebenfalls Projektschule der Unesco werden.

In Sachen Nachhaltigkeit hat das "Pascal" einiges zu bieten: Die Schule bildet Energiemanager aus, hat die Mülltrennung eingeführt, sie produziert ihren eigenen Honig und hat alle heimischen Baumarten auf ihrem Gelände gepflanzt - um nur einige Beispiele zu nennen. Dass sich nun auch internationale Schulen für diese unterschiedlichen Projekte interessierten, freut Schulleiter Manfred Schauf: "Das zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind." Die japanischen Schüler waren zum einen nach Grevenbroich gekommen, um von Gleichaltrigen zu lernen. Andererseits stellten sie im "Pascal" auch ihre selbst entwickelten Projekte vor - etwa eine Strategie, die zu Einsparungen von Strom und Wasser an ihrer Schule führen soll. Die Grevenbroicher Gymnasiasten präsentierten am Beispiel von Freiburg, wie eine städtebauliche Entwicklung der Zukunft aussehen kann.

Seitdem das Pascal-Gymnasium eine Projektschule der Unesco ist, kommt es immer wieder zu internationalen Besuchen - zuletzt waren Koreaner zu Gast.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Schüler aus Japan besuchen "Pascal"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.