| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Im Island wird's "unerhört weihnachtlich"

Hückeswagen: Im Island wird's "unerhört weihnachtlich"
Ein ironischer Blick in die Weihnachtskugel: Martin Lüker tritt im Kultur-Haus Zach auf. FOTO: L. borchers
Hückeswagen. "Udo Fröhliche!" ist kein Rechtschreibfehler, sondern Programm - und zwar das aktuelle von Martin Lüker. Der Kabarettist nimmt sich darin kurz vor Weihnachten "das Fest der Liebe, das Fest der Familie und ein Fest für Kabarettisten" vor. Im Kultur-Haus Zach geht es am kommenden Samstag teils spektakulär zu, wenn der Kabarettist die bisher ungehörten und "wirklich unerhörten" Interpretationen von dramatischen Balladen und bissigen Chansons leidenschaftlich, aber auch selbstironisch am Klavier vorträgt. "Martin Lüker singt, hüstelt, krächzt und spricht verschmitzt am Klavier, was die Wunderkerze hergibt", berichtet Stefan Noppenberger vom Trägerverein des Kulturhauses.

Lüker nimmt sich in charmant-karikierender Weise dem Weihnachtsfest an - dem Fest des Lamettas, des verbrannten Weihnachtsbratens und der "entbrannten" Nerven vieler Hausfrauen. Auf den Tisch kommt dann alles, was der Bergische so "liebt": unangemeldeter Besuch an Heiligabend, die 57. Krawatte, der nadelnde Tannenbaum. Noppenberger: "Diese Glückseligkeiten werden mit einem lachenden Augenzwinkern betrachtet und dem amüsierten Publikum in den Weihnachtsstrumpf gezaubert." Der Künstler auf der Bühne lasse dabei auch Autoren zu Wort kommen, die dem Fest der Liebe mit unverblümtem Witz und Spott gegenüber treten, darunter Vicco von Bülow alias Loriot, Heinz Erhardt und Robert Gernhardt.

Karten zum Preis von 18 Euro gibt es im Vorverkauf in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bastelbedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.tickets.de. An der Abendkasse kosten sie 20 Euro.

Sa. 16. Dezember, 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7.

(büba)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Im Island wird's "unerhört weihnachtlich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.