| 00.00 Uhr

Kevelaer
Kontakte nach Assisi weiter verfestigen

Kevelaer. Eine Pilger- und Kulturreise führt von Kevelaer in den italienischen Wallfahrtsort. Noch Plätze frei.

/ Assisi (RP) Eine Pilger- und Kulturreise nach Assisi wird in diesem Herbst die ersten bereits geknüpften partnerschaftlichen Kontakte der beiden Wallfahrtsorte Kevelaer und Assisi festigen. In der Zeit vom 19. bis 23. Oktober bieten die Pfarrgemeinde St. Marien Kevelaer und der Verkehrsverein Kevelaer und Umgebung eine Reise mit den Zielen Florenz und Assisi an. Die geistliche Reiseleitung wird Domkapitular Rolf Lohmann übernehmen.

Die begleiteten Reisen des Verkehrsvereins Kevelaer und Umgebung erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Rom, Salzburg, Wien und zuletzt das Heilige Land waren nur einige Ziele der Reisen. In diesem Jahr stehen Florenz und Assisi auf dem Reiseprogramm. Die Mitreisenden werden neben den Erfahrungen des "gemeinsam unterwegs" seins auch die Intensivierung der Kontakte nach Assisi miterleben können. Das abwechslungsreiche und vielseitige Reiseprogramm hat auch in diesem Jahr zu einer starken Nachfrage geführt. Für Kurzentschlossene stehen nur noch wenige freie Plätze zur Verfügung.

Weitere Informationen zu verfügbaren Plätzen und dem Programm der Assisi-Reise der Pfarrgemeinde St. Marien und des Verkehrsvereins Kevelaer sind im Verkehrsbüro Kevelaer erhältlich. Im Reisepreis von 785 Euro pro Person im Doppelzimmer sind der Hinflug mit Air Berlin ab Düsseldorf, Bustransfers, vier Übernachtungen, alle Ausflüge mit deutschsprachiger Reisebegleitung, Halbpension und das kirchliche Rahmenprogramm enthalten.

Der Rückflug ist ab Pisa nach Weeze mit Ryanair geplant; die Buchung erfolgt zu den jeweiligen Tagespreisen. Als Ansprechpartner stehen die Mitarbeiterinnen im Verkehrsbüro Kevelaer gerne für Interessenten unter der Telefonnummer 02832 122150 bis -153 zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Kontakte nach Assisi weiter verfestigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.